Kopfschmerzen und Migräne: So wirst du sie mit Akupressur los

Um lästige Kopfschmerzen oder auch Migräne loszuwerden, musst du keine Schmerztabletten einnehmen. Du kannst das unangenehme Hämmern und Pochen ganz einfach mit Akupressur loswerden.

Die Akupressur hat ihren Ursprung in der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM). Johannes Fleckenstein, Autor und TCM-Dozent an der Universität Bern, erklärt in einem Gespräch mit beobachter.ch, dass die fernöstliche Heilkunde Blockaden des Körpers lösen kann. Sogar die Selbstheilungskräfte des Körpers soll man mit Akupressur aktivieren können.

Beschwerden lindern durch das Drücken bestimmter Punkte

Akupressur bedeutet so viel wie “Punkte drücken”. Indem man bestimmte Punkte drückt, wird der Schmerz gelindert. Bei der Akupressur werden insgesamt 400 Akupunkturpunkte genutzt, die auf Energiekanälen, den sogenannten Meridianen liegen. Jedem der zwölf Hauptmeridiane ist ein Organ zugeordnet.

Die Traditionell Chinesische Medizin betrachtet den Menschen in seiner Ganzheit – durch die Meridiane fließt laut TCM Lebensenergie. Ist diese Energie blockiert, entstehen Krankheiten und andere Beschwerden. Indem man die richtigen Punkte behandelt, kann die Lebensenergie wieder zum Fließen gebracht und die Beschwerden gelindert werden.

So zeigt eine im Complementay Therapies in Medicine Journal veröffentlichte Studie, dass selbst angewandte Akupressur nicht nur bei Kopfschmerzen, sondern auch bei vielen anderen Beschwerden positive Effekte hat, wie zum Beispiel bei Menstruationsbeschwerden, Erschöpfungs- und Stresssysmptomen sowie Schlafstörungen.

So kannst du Akupressur bei Kopfschmerzen anwenden

Bei unangenehmen Kopfschmerzen kannst du den Punkt zwischen deinen Augenbrauen pressen. Drücke deinen Zeigefinger oder Daumen auf die Stelle, wo deine Nasenwurzel zur Stirn übergeht. Streiche langsam und mit Druck von diesem Punkt aus zur Stirn, ca. einen Zentimeter hoch.

Halte diese Stelle 30 Sekunden bis eine Minute lang gedrückt, um eine Wirkung feststellen zu können. Meist verschwinden die Kopfschmerzen während der Massage, manchmal aber auch erst 5 bis 10 Minuten danach. Wie lange die Schmerzlinderung anhält, ist laut Johannes Fleckenstein individuell.

Übrigens: Die Akupunktur ist eng mit der Akupressur verwandt. Allerdings werden hier zur Linderung von Schmerzen feine Nadeln in die jeweiligen Körperpunkte gesetzt.

Auch interessant:

Eine der schmerzhaftesten Krankheiten der Welt: Was ist der Cluster-Kopfschmerz?

16-Jähriger leidet ein Jahr lang an dröhnenden Kopfschmerzen, dann werden die Symptome lebensgefährlich

Weltweite Studie findet heraus: Es gibt eine neue Form der Kopfschmerzen, die nach der Corona-Impfung auftritt

Migräne? So wirst du Kopfschmerzen mit einem Kugelschreiber los Migräne? So wirst du Kopfschmerzen mit einem Kugelschreiber los