Junge Frau läuft durch Nebel, dann krümmt sie sich vor Schmerzen
Junge Frau läuft durch Nebel, dann krümmt sie sich vor Schmerzen
Weiterlesen

Junge Frau läuft durch Nebel, dann krümmt sie sich vor Schmerzen

Eine junge Frau aus Russland verlässt gerade einen Nachtclub, als sie, wie sie glaubt, in Nebel tritt - doch als sie erkennt, worum es sich tatsächlich handelt, ist es bereits zu spät...

Kate Komleva aus Russland will gerade in ihrer Heimatstadt Jekaterinburg, Russland, einen Club verlassen, als sie vermeintlich Nebel auf dem Boden erblickt. Als sie jedoch hineintritt, verliert sie in der Folge acht von ihren zehn Zehen, wie die Daily Mail berichtet.

Gar kein Nebel

Als sie den Club verlässt, explodiert auf ihrem Nachhauseweg ein Rohr. Die junge Frau hält den Dampf aus dem kaputten Rohr fälschlicherweise für Nebel und tritt, die Füße lediglich in High Heels, hinein. Sofort spürt sie einen derart "brennenden Schmerz", dass Komleva direkt "in einen Schockzustand gerät" und sie sogar denkt, sie müsse sterben.

Durch den heißen Wasserdampf erleidet sie Verbrennungen, die 30 Prozent ihres Körpers bedecken. Sie wird sofort ins Krankenhaus gebracht und muss anschließend 57 Tage im Krankenhaus verbringen. In den nächsten zwei Jahren werden an ihren Verbrennungen insgesamt 20 Operationen durchgeführt, bei denen die Ärzte unter anderem acht ihrer Zehen und abgestorbene Haut an den Fußsohlen entfernen.

Angst vor ihren "neuen" Füßen

"Ich hatte so viel Angst, meine Füße ohne die Verbände anzusehen", erinnert sich die Blondine heute zurück. "Ich habe ein paar Freunde zu mir nach Hause eingeladen, die Champagner mitbrachten, und wir hatten einen Countdown, bis wir meine neuen Füße enthüllten."

Der jungen Frau werden zunächst nur vier Zehen entfernt, bevor sie sich für eine weitere Amputation entscheidet, um die Schmerzen an ihren Füßen zu lindern. "Über ein Jahr später bat ich einen Arzt in Deutschland, die anderen vier Zehen an meinem linken Fuß zu entfernen", erklärt sie.

View this post on Instagram

🆘 КАК ПОДДЕРЖАТЬ БЛИЗКОГО ЧЕЛОВЕКА, который попал в беду? ⠀ Мне часто приходят сообщения с подобными вопросами и я, наконец, решила написать свои мысли по этому поводу. ⠀ Сразу скажу, что мне сложно быть конструктивной в этом вопросе, потому что мне не доводилось (ттт) поддерживать близкого человека в беде, однако, могу поделиться опытом из позиции того самого «друга в беде». ⠀ Правило 1️⃣. Никогда не жалейте потерпевшего. Можно (и иногда нужно) проявлять сочувствие, соучастие, сострадание, но только не жалось! ⠀ В чем отличие? ⠀ «Тебе, наверное, так больно, бедный, мне так жаль, это все так несправедливо!» - это жалость. ⠀ «Я понимаю, что тебе сейчас больно, я с тобой! Хочешь – покричим, хочешь – поплачем, хочешь – посмеемся. Ты со всем справишься!» - это соучастие. ⠀ Правило 2️⃣. Как можно больше юмора и смеха. Если сами не умеете шутить (всякое бывает), включайте комедии и пересказывайте шутки проверенных юмористов). ⠀ Пример шуток из моего больничного прошлого: ⠀ «Ну, зато теперь ты можешь экономить на педикюре!»😂 ⠀ Правило 3️⃣. Приглашайте своих потерпевших товарищей к совместному досугу – по мере возможности. Кино, театр, прогулки, концерты, посиделки с друзьями и тд. ⠀ Правило 4️⃣. Просто будьте рядом. Звоните каждый день по возможности, навещайте, общайтесь, рассказывайте про себя в обычном режиме, не подбирайте темы. ⠀ В книге я описала множество историй про моих друзей и их поддержку в тяжелые периоды, иногда радикальную, но действенную. А пока мы все ждем ее публикации, выделила самые основные моменты. ⠀ Меня давно тут не было, друзья, но я вернулась) давайте общаться!) если есть темы, которые вы хотите обсудить, то пишите либо здесь в комментах, либо мне в директ 🙏🏻 на самые интересные вопросы буду писать отдельные посты 🤗

A post shared by Kate Komleva (@katekomleva) on

Trotz allem fühlt sie sich glücklicher als je zuvor

Anschließend verbringt Komleva die nächsten zwei Jahre in und außerhalb von Spezialkrankenhäusern in Moskau, Deutschland und Israel, wo sie zahlreiche Haut- und Muskeltransplantationen erhält. Trotz allem, was sie durchgemacht hat, besteht sie darauf, jetzt glücklicher zu sein als jemals zuvor.

Vor dem Vorfall hatte ich keine Ambitionen, aber jetzt bin ich glücklicher und entschlossen, mein Leben in vollen Zügen zu genießen. Ich habe ein Buch geschrieben, bin viel gereist und wurde sogar gebeten, mit Nike zusammenzuarbeiten.

Jetzt ist sie ausgeglichener

Zusammengefasst fühlt sie sich jetzt ausgeglichener und sieht den Vorfall als Glücksfall in ihrem Leben. Denn dieser hat ihr die Augen für das wirklich Wichtige im Leben gegeben. Heute zeigt sie ihre Füße auf Instagram und fühlt sich wohl dabei.

Wenn jemand sagt, ich könnte die Zeit zurückdrehen, damit dieser Unfall nicht passiert, würde ich das ablehnen, da ich jetzt viel glücklicher bin. Die Nacht, in der mein Körper zu 30 Prozent verbrannt wurde, hat mir klar gemacht, dass das Leben ein Geschenk ist.
Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen