Covid-19: Vier neue Symptome bei Geimpften entdeckt!
Covid-19: Vier neue Symptome bei Geimpften entdeckt!
Covid-19: Vier neue Symptome bei Geimpften entdeckt!
Weiterlesen
Weiterlesen

Covid-19: Vier neue Symptome bei Geimpften entdeckt

Geimpfte, die sich mit dem Coronavirus infizieren, zeigen andere Symptome als nicht geimpfte Menschen, das haben Wissenschaftler nun herausgefunden.

In Deutschland haben knapp 36 Millionen Menschen ihre erste Impfdosis erhalten, 14 Millionen sind bereits vollständig geimpft. Doch selbst Geimpfte können sich noch mit Covid-19 infizieren.

In diesem Fall tritt die Infektion mit anderen Symptomen in Erscheinung als bei Menschen, die sich mit dem Coronavirus infizieren, bevor sie sich impfen lassen.

Infektionsrisiken nach Impfung

Eine Impfung ist der beste Schutz vor einer Covid-19-Infektion, dennoch bleibt ein geringes Infektionsrisiko bestehen und dafür gibt es zwei Gründe.

Zunächst einmal kann es einige Wochen dauern, bis die erste Impfung ihre volle Wirkung entfaltet, in diesem Zeitraum ist das Infektionsrisiko noch relativ hoch.

Studienergebnisse zeigen, dass eine Dosis von BioNtech nur einen 52-prozentigen Schutz bietet, während der Schutz nach beiden Dosen bei 95 Prozent liegt. Für höchstmöglichen Impfschutz sind also zwei Impfungen nötig.

Covid-19 trotz Impfung

Doch selbst nach beiden Impfungen besteht noch immer ein geringes Risiko, sich mit Covid-19 zu infizieren. Von 75 Millionen vollständig geimpften Personen haben sich demnach in den USA 58.000 mit Covid-19 infiziert.

Forscher des King’s Colleges in London haben Daten von 1,1 Millionen Menschen untersucht, die sich zwischen Dezember und Mitte Mai impfen lassen haben.

Demzufolge haben sich 2.278 Menschen nach der ersten Dosis mit Covid-19 infiziert, das entspricht 0,2 Prozent der Studienteilnehmer.

Infektionen bei vollständig geimpften Patienten traten nur bei 0,03 Prozent auf. Also auch wenn das Risiko extrem gering ist, ist eine Infektion nach vollständiger Impfung noch immer möglich.

4 Covid-Symptome bei Geimpften

Die Wissenschaftler des King’s Colleges fanden zudem heraus, dass eine Infektion bei Geimpften anders in Erscheinung tritt. Bei ihnen treten für gewöhnlich seltene Symptome häufiger auf.

Allerdings bleiben die Standardsymptome ganz aus. Dennoch verläuft die Krankheit deutlich milder als bei nicht geimpften Menschen. Diese vier Symptome haben Geimpfte zu erwarten:

Niesen

Niesen gilt nicht als offizielles Corona-Symptom, dennoch berichten infizierte Geimpfte regelmäßig davon. Besonders stark tritt dieses Symptom bei den unter 60-Jährigen auf.

Kurzatmigkeit

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass Geimpfte bei einer Infektion starke Kurzatmigkeit zeigen. Wenn ihr also trotz Impfung Atembeschwerden habt, solltet ihr euch testen lassen.

Ohrenschmerzen

Wenn bei euch Ohrenschmerzen auftreten, nachdem ihr eure Impfdosen erhalten habt, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass ihr euch mit Covid-19 angesteckt habt.

Geschwollene Lymphknoten

Weniger häufig treten nach einer Impfung geschwollene Lymphknoten auf. Dieses Symptom kann allerdings auch als Nebenwirkung der Impfung auftreten.

Für gewöhnlich sind die Nebenwirkungen innerhalb der ersten 24 Stunden nach der Impfung am stärksten. Wenn ihr im Anschluss daran geschwollene Lymphknoten bei euch feststellt, solltet ihr besser einen Covid-Test machen.


Mehr