Covid-19: So helfen Smartwatches bei der Früherkennung
Covid-19: So helfen Smartwatches bei der Früherkennung
Covid-19: So helfen Smartwatches bei der Früherkennung
Weiterlesen

Covid-19: So helfen Smartwatches bei der Früherkennung

Von Maximilian Vogel

Eine Corona-Frühwarnapp gibt es zwar noch nicht, aber moderne Technologien können trotzdem dabei helfen, eine Erkrankung zu erkennen, noch bevor wir uns krank fühlen.

Gibt es eine Früherkennung für eine Covid-19-Erkrankung? Ja, sagen Forscher aus den USA. Und zwar dank eines ungewöhnliches Gadgets. Zwei voneinander unabhängige Studien zeigen, dass tragbare Technologien dabei helfen können, Krankheiten zu erkennen, bevor Symptome auftreten.

Smartwatches als Frühwarnsystem?

Forscher der Icahn School of Medicine at Mount Sinai in New York haben für ihre Untersuchung Daten der Apple Watches von 300 Personen aus dem Pflegebereich ausgewertet.

Dabei haben sie herausgefunden, dass die Smartwatches bereits eine Woche vor den ersten Symptomen Abweichungen im Puls von Infizierten festgestellt haben.

Smartwatches dienen nämlich nicht nur als Handy-Ersatz. Sie messen außerdem die Zeit zwischen unseren Herzschlägen. Diese passt sich unseren körperlichen Erfordernissen an, was in der Medizin als Herzfrequenzvariabilität (HRV) bezeichnet wird. Hier könnt ihr herausfinden, welche Fitnessuhr am besten zu euch passt- auch außerhalb des Black Fridays.

Die Smartwatch ist zu einem praktischen Helfer in unserem Alltag geworden, auch medizinisch gesehen. David Preston@Unsplash

Abweichende Messdaten können Hinweis auf Erkrankung sein

Treten dabei Unregelmäßigkeiten auf, kann das ein Hinweis auf eine Krankheit sein. Die Smartwatch erkennt das sofort, noch bevor wir uns "krank" fühlen.

Da eine Covid-19-Erkrankung eine solche Wirkung auf unseren Körper hat, können abweichende Messdaten der Uhr also ein frühes Anzeichen dafür sein. Rob Hirten, teilnehmender Forscher der Studie, erklärt gegenüber CBS News:

Uns ist bereits bekannt, dass sich die Marker für Herzfrequenzvariabilität verändern, wenn sich eine Entzündung im Körper entwickelt, und Covid hat eine extrem entzündende Wirkung. Das erlaubt es uns, vorherzusagen, wenn jemand infiziert ist, bevor sie es wissen.

Studie aus Stanford kommt auf ähnliche Ergebnisse

Die zweite Studie, die einen solchen Zusammenhang feststellt, kommt von der Stanford University. Die Forscher dort haben zusätzlich zur Apple Watch die Daten von Trackern von Fitbit, Garmin und anderen ausgewertet. Dank der Gadgets konnten sie bei zwei Drittel der Betroffen eine Erkrankung bis zu eine Woche vor den ersten Symptomen feststellen.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen