Covid-19: Schützt die Impfung vor einer Übertragung?
Covid-19: Schützt die Impfung vor einer Übertragung?
Covid-19: Schützt die Impfung vor einer Übertragung?
Weiterlesen

Covid-19: Schützt die Impfung vor einer Übertragung?

Von Maximilian Vogel

Wer gegen Covid-19 immun sein will, muss sich impfen lassen - so viel steht fest. Doch verhindert die Impfung auch, dass wir das Virus auf andere übertragen?

Der britische Gesundheitsminister Matt Hancock erklärt kürzlich, dass die Impfung gegen Covid-19 zwar vor einer Infektion schützt, sich die Wissenschaftler jedoch nicht sicher sind, ob man die Krankheit nicht dennoch an jemand anderen übertragen kann.

Untersuchungen laufen

Bei einer Konferenz Anfang Januar erklärt Hancock, dass es gut möglich ist, dass Geimpfte das Virus nach wie vor auf andere Menschen übertragen können:

Was wir nicht wissen ist, inwiefern man Covid auch dann übertragen kann, wenn man nach einer Impfung nicht infiziert ist.

Dem Gesundheitsminister zufolge arbeiten die Wissenschaftler auf Hochtouren, um diesbezüglich eine Antwort zu finden, bis dahin ist es wichtig, dass sich auch Geimpfte weiterhin an die Hygieneregeln halten.

Auch in Deutschland dreht sich die Expertenmeinung um diese Frage. Auch Studien laufen hierzulande, beispielsweise am Paul-Ehrlich-Institut, wie die SWR berichtet.

Für einen Schutz vor Covid-19 kommen wir um eine Impfung nicht herum. Steven Cornfield@Unsplash

Warum brauchen wir eine Impfung?

Obwohl die Untersuchungen zu der Übertragbarkeit noch laufen, ist die Covid-Impfung nach wie vor die sicherste Lösung, zur Herstellung einer Immunität gegen das Virus. Natürlich ist der Infektionsverlauf bei jedem anders, doch die Impfung kann helfen, das Infektionsrisiko zu senken.

Vor Einsatz wurden die mittlerweile zugelassenen Impfstoffe von BioNtech und Pfizer wie jeder andere Impfstoff gründlich geprüft und beide weisen eine Wirksamkeit von 95 Prozent auf.

Studien zeigen, dass selbst wenn man sich trotz einer Impfung infizieren sollte, das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs deutlich geringer ist. Aber erst in den nächsten Monaten wird abschätzbar werden, inwieweit die Impfung vor einer Übertragung schützt.

Impfkampagne in Deutschland

In Deutschland sind bereits rund 1,1 Millionen Menschen geimpft, dennoch geht es viel zu langsam. Vor allem aufgrund der hochansteckenden Mutationen und der Impstoffknappheit kommt Deutschland nicht hinter her.

Prof. Christian Hesse, Leiter der Abteilung für Mathematische Statistik an der Universität Stuttgart, warnt erst kürzlich, dass wir bei dem aktuellen Impftempo bis Ende 2021 gerade einmal 12 Prozent der Bevölkerung immunisiert haben werden.

Wer, kann sich wann und wo impfen lassen?

Wer sich ab wann impfen lassen darf, ist genau festgelegt und kann auf der Seite des Bundesministeriums für Gesundheit eingesehen werden. All jene, die sich impfen lassen dürfen, werden je nach Bundesland zum Beispiel per Brief oder telefonisch informiert.

Anschließend kann man sich in einem nahgelegenen Impfzentrum impfen lassen. In jedem Bundesland gib es zahlreiche Impfzentren, deren Standort ihr hier einsehen könnt.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen