Covid-19: Gibt es bald einen neuen Impfstoff aus Frankreich?

Das österreichisch-französische Biotechnologie-Unternehmen Valneva entwickelt aktuell einen neuen Covid-Impfstoff, der noch in diesem Jahr auf den Markt kommen könnte.

Covid-19: Gibt es bald einen neuen Impfstoff aus Frankreich?
Weiterlesen
Weiterlesen

Nach AstraZeneca, Pfizer und Johnson&Johnson jetzt VLA2001 von Valneva? Das zumindest hofft das österreichisch-französische Unternehmen, welches seinen Impfstoff aktuell im Vereinigten Königreich testet und plant der britischen Regierung schon sehr bald mehrere Millionen Impfdosen liefern zu können.

Ein Hoffnungsträger in der Testphase

Noch immer läuft der Kampf gegen das Coronavirus auf Hochtouren. Zur Unterstützung soll es nun bald ein neues Mittel geben: Den Impfstoff von Valneva. Das ganz neue Vakzin befindet sich aktuell in der dritten Testphase.

Bislang ist noch nicht bekannt, wann der Impfstoff des in Saint-Herblain ansässigen Unternehmens auf dem europäischen Markt verfügbar sein wird, doch das Vereinigte Königreich soll schon in wenigen Monaten eine große Anzahl an Impfdosen bekommen.

In einer Mitteilung erklärt Valneva, dass man nun nach und nach die Zulassungsanträge bei der MHRA, dem britischen Pendant der EMA, einreichen wolle.

Der einzige Impfstoff dieser Art

Valneva zufolge könnte der Impfstoff VLA2001 noch dieses Jahr auf dem britischen Markt verfügbar sein. In derselben Pressemitteilung gibt das Unternehmen bekannt, dass die britische Regierung bereits 100 Millionen Dosen bestellt habe, die 2021 und 2022 geliefert werden sollen.

Doch was ist das Besondere an VLA2001? Im Gegensatz zu den mRNA-Impfstoffen handelt es sich bei dem Vakzin von Valneva um einen Impfstoff aus inaktivierten Viruspartikeln. In Europa ist es der einzige Impfstoff dieser Art, der sich aktuell in klinischer Entwicklung befindet.

Wie das Unternehmen erklärt, richtet sich das Vakzin insbesondere an Risikopatienten, eignet sich aber auch als Auffrischungsimpfung.

Covid-19: Moderna-Impfung mindestens 6 Monate wirksam Covid-19: Moderna-Impfung mindestens 6 Monate wirksam