Coronavirus: Der neue Impfstoff "Novavax" bietet 90-prozentige Sicherheit

Das US-Pharmaunternehmen Novavax ist mit einer guten Nachricht an die Öffentlichkeit gegangen. Angeblich ist ihr gleichnamiger Impfstoff zu mehr als 90% wirksam. Wir sagen euch, was bisher dazu bekannt ist.

Die Impfkampagnen gegen das Coronavirus haben in Europa in den meisten Ländern schon ums Jahresende 2020 begonnen. Neue Impfstoffe werden also die Tragfähigkeit der Impfkampagnen zum Glück noch mehr ausweiten.

Nach den Impfstoffen Pfizer, BioNTech, AstraZeneca, Janssen, Johnson & Johnson und Moderna hat jetzt auch ein neues Vakzin die Beurteilung erhalten, zu mehr als 90% wirksam zu sein. Der Impfstoff Novavax wird vom gleichnamigen amerikanischen Pharmaunternehmen hergestellt.

Novavax ist auch gegenüber den Mutationen wirksam

Nach einer Mitteilung von Novavax stellt der Impfstoff „einen 100-prozentigen Schutz gegenüber mittleren und schweren Krankheitsverläufen her und einen 90,4-prozentigen Schutz im Allgemeinen“.

Aber damit nicht genug: Das US-Unternehmen gibt ebenfalls an, dass der Impfstoff dieselbe Wirksamkeit auch anderen Corona-Mutationen gegenüber besitzt. Das sind vielversprechende Aussichten, die auf eine Studie zurückgehen, die in den USA und Mexiko an 30.000 Testpersonen durchgeführt worden ist.

Der Unterschied liegt in der inhaltlichen Zusammensetzung

Im Gegensatz zu den bereits bekannten Impfstoffen verwendet Novavax, auch genannt NVX-CoV2373, andere Inhaltsstoffe. Hierbei handelt es sich um eine Basis von Proteinen, die eine Immunität im Körper auslösen, ohne, dass das Virus selbst vorhanden ist.

Ebenfalls unterscheidet sich der neueste Impfstoff darin, dass er nicht bei sehr niedrigen Temperaturen aufbewahrt werden muss. Novavax kann folglich zwischen zwei und acht Grad Celsius gelagert werden, was für die Lieferung in weniger entwickelte Länder von Vorteil ist.

100 Millionen Impfdosen monatlich möglich?

Das Pharmaunternehmen gibt an, in der Anlaufphase bis zu 100 Millionen Impfdosen pro Monat herstellen zu können. Im Anschluss sollen es dann bis Jahresende 2021 sogar 150 Millionen Impfdosen monatlich sein. Der Chef der Firma, Stanley Erck, erklärt hierzu in einer Pressemitteilung:

Novavax versucht, der nachdrücklichen und ganz wesentlichen Nachfrage des weltweiten Gesundheitswesens nach neuen Corona-Impfstoffen nachzukommen.

Weltweit sind bislang etwa 2,26 Milliarden Impfdosen verabreicht worden. Etwas mehr als 480 Millionen Menschen sind gegenwärtig vollständig geimpft. Der Weg, die gesamte Bevölkerung der Erde zu impfen, ist aber noch weit und in weniger entwickelten Ländern zeigen sich die Erfolge nur langsam.

Die wichtigsten Staatschefs haben deshalb auf dem G7-Treffen betont, dass sie eine Milliarde Corona-Impfdosen den Entwicklungsländern zur Verfügung stellen wollen. Das ist allerdings auch dringend nötig!

Neue Impfstrategie und neuartiger Impfstoff: Karl Lauterbach will sich auf alle Szenarien im Herbst vorbereiten Neue Impfstrategie und neuartiger Impfstoff: Karl Lauterbach will sich auf alle Szenarien im Herbst vorbereiten