Corona-Ausbruch auf dem Mittelmeer: Dieses Kreuzfahrtschiff musste evakuiert werden

Trotz strenger Hygienevorschriften kam es an Bord der "Mein Schiff 2" zu mehreren Infektionen mit Covid-19. Derzeit ist das Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer unterwegs. Am Freitag startete es seine zehntägige Reise von Palma de Mallorca aus.

Corona-Ausbruch auf dem Mittelmeer: Dieses Kreuzfahrtschiff musste evakuiert werden
Weiterlesen
Weiterlesen

An Bord des Traumschiffes hatten sich fünf Crewmitglieder mit Covid-19 angesteckt. Eine davon soll sich im Kids Club infiziert haben. Dieser wurde unmittelbar geschlossen. Von den Kindern an Bord ist offenbar keins betroffen.

924 Passagiere werden durchgetestet

Die Mitarbeiterin und alle anderen Betroffenen wurde von den anderen Personen an Bord isoliert. Auch die Kontaktpersonen ersten Grades wurden positiv getestet.

Mittlerweile hat TUI alle Passagiere informiert und auch alle der 924 Reisenden negativ getestet. Deshalb kann die Reise nun wie geplant weiterlaufen. Sie sollte von Palma de Mallorca aus am Freitag starten und zehn Tage lang durch das Mittelmeer führen. Sie kann nun wie geplant weiterlaufen.

"Allen geht es gut"

An Bord des Kreuzfahrtschiffes "Mein Schiff 2" von Tui Cruises waren nur Besatzungsmitglieder infiziert. So bestätigte es eine TUI-Sprecherin gegenüber der BILD:

Die positiv getesteten Besatzungsmitglieder werden an Land in Quarantäneunterkünften untergebracht. Allen geht es gut, einige haben milde Symptome.

Dem Bericht zufolge haben sich fünf der Crewmitglieder mit Covid-19 infiziert. In den letzten Monaten hatte es trotz Hygienemaßnahmen immer wieder Corona-Ausbrüche an Bord von Kreuzfahrtschiffen gegeben. Darauf reagierten die Reedereien mit noch schärferen Corona-Regeln.