Gefährliche Billigelektronik: Von eurem Smartphone-Ladegerät könnte große Gefahr ausgehen
© Getty Images
Gefährliche Billigelektronik: Von eurem Smartphone-Ladegerät könnte große Gefahr ausgehen

Gefährliche Billigelektronik: Von eurem Smartphone-Ladegerät könnte große Gefahr ausgehen

Die französische Verbraucherorganisation UFC - Que Choisir warnt vor Smartphone-Ladegeräten auf dem Markt, die den geltenden Sicherheitsnormen nicht entsprechen. Ein Problem, das auch Deutschland betrifft, denn oft greifen wir auf billige Ladegeräte zurück.

Wir verwenden diesen Gegenstand täglich und bemerken nicht die Gefahren, die davon ausgehen können. In einer Untersuchung, die am 23. Januar veröffentlicht wird, beleuchtet die französische Verbraucherorganisation UFC - Que Choisir die Risiken, mit denen eine intensive Verwendung des Smartphone-Ladegeräts behaftet ist, wenn dieses nicht den geltenden Sicherheitsnormen entspricht.

Alarmierende Tests

Um zu diesem Ergebnis zu kommen, untersucht die Organisation 20 Ladegeräte auf dem Markt, die entweder im traditionellen Elektrofachhandel oder im Internet verkauft werden. Das Ergebnis: Nur vier der getesteten Geräte entsprechen den Sicherheitsnormen.

"Es gibt verschiedene Grade der Unzulänglichkeit, von fehlerhafter Kennzeichnung bis hin zu minderwertigen Stromkreisen", erklärt Camille Gruhier, Leiterin der Untersuchung. Die Modelle, die den Test bestehen, sind von den Marken Samsung, Essentiel B, Homday und Tekmee. Der Preis ist nicht zwangsläufig höher als bei Geräten anderer Hersteller, denn die drei letztgenannten Modelle kosten weniger als acht Euro.

"50 % der Hausbrände werden von defekten Ladegeräten verursacht"

Was die risikoreichen Modelle betrifft, kann die Missachtung von Sicherheitsvorschriften zu Unfällen oder zu noch Schlimmerem führen. "Uns liegen keine konkreten Statistiken für Frankreich vor, aber in den Niederlanden werden etwa 50 % der Hausbrände von defekten Ladegeräten verursacht", fährt Camille Gruhier fort.

Aber auch in Deutschland wird immer wieder vor der Nutzung von billigen Ladegeräten gewarnt. Bereits 2014 berichtet die Welt über die Einfuhr von Billigelektronik und die damit verbundenen Tücken. Wichtig ist vor allem, dass die Ware das Gütesiegel CE trägt.

Denn billige Ladegeräte können nicht nur ein Brandrisiko sein, sondern auch Elektroschocks verursachen. Die meisten Geräte halten etwa die Regelungen zur Kennzeichnung nicht ein (das CE-Zeichen, die Anmerkung "Verwendung in Innenbereichen" oder die Anmerkung "doppelt isoliert"), wie etwa das getestete Apple-Ladegerät (fehlendes "Home"-Piktogramm), das allerdings technisch keine Probleme aufweist.

Wie könnt ihr euer Smartphone risikofrei laden?

Um euer Smartphone risikofrei zu laden, solltet ihr folgende Tipps beherzigen: Verzichtet auf Produkte von Drittanbietern auf Marktplätzen (etwa Amazon), ladet euer Handy besser nicht über Nacht, legt es nicht auf eine Decke und greift am besten immer zum Original-Ladegerät des Herstellers eures Smartphones.

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen