Küblböck-Video zeigt Sturz ins Wasser, doch es ist schon Jahre alt
Küblböck-Video zeigt Sturz ins Wasser, doch es ist schon Jahre alt
Weiterlesen

Küblböck-Video zeigt Sturz ins Wasser, doch es ist schon Jahre alt

Seit Daniel Küblböcks mysteriösem Verschwinden am 9. September kursieren im Netz unterschiedliche Theorien zu seinem Tod und den letzten Stunden an Bord. Kaum jemand hat bis jetzt die Frage gestellt, was sein Ableben mit seinem ersten großen Hit zu tun hat. Die Antwort ist verblüffend!

Daniel Küblböck gelang 2003 mit einem dritten Platz in Deutschland sucht den Superstar und seinem ersten Hit You Drive Me Crazy der Durchbruch. 15 Jahre später soll er seinem Leben auf einer Kreuzschifffahrt ein Ende gesetzt haben. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Ereignissen?

In der Tat gibt es drei erstaunliche Parallelen zwischen dem Musikvideo, das komischerweise fast vollständig aus dem Netz verschwunden ist, und den letzten Stunden an Bord der AIDAluna.

So trat der DSDS-Dritte in seinem Clip bewusst feminin auf, trug hautenge Kleidung und eine rosa Badekappe. Berichten zufolge sei er auch auf dem Kreuzfahrtschiff in Frauenkleidung unterwegs gewesen sein. Fotos zeigen ihn geschminkt.

Darüber hinaus fällt auf, dass Küblböck sich sowohl 2003 als auch 2018 „daneben“ verhalten haben soll und dadurch Probleme mit dem Personal bekommen haben soll. Im Musik-Clip springt er auf dem Bett herum und rennt nackt durch ein Hotel. Das Hotelpersonal nimmt dieses unkonventionelle Verhalten mit Verwunderung zur Kenntnis. Passagiere der AIDAluna berichten von ähnlichen Vorkommnissen. So soll sich der Sänger und Schauspieler mit dem Bordpersonal angelegt haben, sei sogar gezwungen worden, in die Notfallkabine umzusteigen.

Zu guter Letzt: Der Sprung ins kalte Nass. Es gibt mittlerweile als gesichert, dass der 33-Jährige über Bord gegangen und ertrunken ist. In einem Video einer Überwachungskamera, das bislang nicht der Öffentlichkeit gezeigt wird, soll dies zu sehen sein. Bereits 2003 stand dieser Sprung ins Wasser im Mittelpunkt des Musik-Clips, wenn auch mit weit harmloseren Folgen. Unterdessen hat die kanadische Polizei erste Ermittlungsergebnisse vorgestellt: Ob sie auf der richtigen Spur ist?

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen