Cosplayerin verkauft anrüchiges Produkt an Jungs, doch Hinweis warnt jetzt vor Gebrauch

Cosplayerin verkauft anrüchiges Produkt an Jungs, doch Hinweis warnt jetzt vor Gebrauch

Die britische Cosplayerin Belle Delphine hat ein ganz spezielles Publikum, dem sie noch ganz viel speziellere Sachen verkauft. Das "verrückte Elfenkätzchenmädchen" weiß, was ihren Abonnenten gefällt, und hat jetzt eine Nische für sich entdeckt... Ihr seltsames Produkt ist innerhalb kürzester Zeit ausverkauft, doch jetzt warnt ein Hinweis vor einem bestimmten Gebrauch. 

Cosplay nimmt immer größere Dimensionen an. Die Community ist mittlerweile mehr als nur Fanpraxis. Cosplayer bauen sich selbst eine Fangemeinde auf, wie beispielsweise die britische Cosplayerin Belle Delphine erfolgreich zeigt mit über 3,8 Millionen Abonnenten auf ihrem Instagram-Kanal.

Ihre Verkaufsnische boomt 

Sie bezeichnet sich selbst als "verrücktes Elfenkatzenmädchen" und unterstreicht dies mit ihrem exzentrischen Look. Dabei weiß sie genau, was ihren Fans gefällt.

Kürzlich hat sie eine Verkaufsnische für sich entdeckt: In kleine Gläschen abgefüllt verkauft sie ihr benutztes Badewasser. In einem Werbevideo räkelt sie sich in der Badewanne und zeigt, mit welchen Stellen ihres Körpers das Wasser in Berührung gekommen ist.

Warnung vor bestimmten Gebrauch 

Auch interessant
League of Legends: Er steuert ein Cosplay von Kayle per Smartphone

Gedacht ist Wässerchen für "alle durstigen Spielejungs". Doch jetzt macht ein Warnhinweis darauf aufmerksam, dass das Wasser nicht getrunken werden sollte. Dies sollte eigentlich logisch sein, aber wer weiß, was den Spielejungs bei dem Wasser, das die Haut der jungen Frau berührt hat, alles einfällt...

Ihre Verkaufsstrategie hat jedenfalls funktioniert. Mit ihren lasziven Fotos und Videos hat sie das Produkt so gut beworben, dass es bereits ausverkauft ist, obwohl das kleine Gläschen 30 Dollar kostet.  

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen