Wegen "Big Brother" leidet sie jetzt an Geschlechtskrankheit

Wegen "Big Brother" leidet sie jetzt an Geschlechtskrankheit

Die Teilnahme an "Big Brother" kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen, wie am Beispiel von Katja Krasavice deutlich wird: Die 22-Jährige hat sich dort nämlich eine Geschlechtskrankheit eingefangen. 

Das bei Big Brother nicht die hellsten Köpfe dabei sind, wissen wir bereits. Denn wer bei "Big Brother" mitmacht, erhofft sich vor allem schnell und einfach: Geld, Ruhm, eine TV-Karriere... was allerdings nicht dazuzählt, ist eine Geschlechtskrankheit - und dennoch ist es Sex-YouTuberin Katja Krasavice passiert, wie mopo.de berichtet. 

Scheidenpilz im Big Brother-Container  

Auch interessant
Dieses alkoholische Getränk schadet deiner Haut enorm

Offen und ehrlich plaudert die 22-Jährige darüber, wie sie sich bei "Promi Big Brother" eine Geschlechtskrankheit zugezogen habe: "Ich habe mich in dem Container, wo es so dreckig war, befriedigt mit den Händen und habe dadurch Bakterien reingebracht. Daran sieht man auch, dass ich mich wirklich befriedigt habe. Und hatte dann einen Pilzinfekt und musste mich jeden Tag eincremen."  

Intime Geständnisse  

Auch mit anderen intimen Geständnissen hält die Blondine nicht hinter dem Berg und verrät: "Bei mir ist es eigentlich absehbar, dass ich eine Geschlechtskrankheit habe, so wie ich krass rumgehurt habe und rumhure." Und weiter: "Ich schütze mich beim Sex ab und zu auch nicht. Da muss ich auch ehrlich sein. Wichtig ist natürlich, Kondome zu benutzen. Manchmal macht man es nicht, weil man einfach zu besoffen ist. Und wer das Gegenteil sagt, ist ein Lügner."  

• Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen