Mann fährt neuen Tesla ein, dann fällt er ihm auf der Autobahn auseinander!
Mann fährt neuen Tesla ein, dann fällt er ihm auf der Autobahn auseinander!
Mann fährt neuen Tesla ein, dann fällt er ihm auf der Autobahn auseinander!
Weiterlesen

Mann fährt neuen Tesla ein, dann fällt er ihm auf der Autobahn auseinander!

Wer hätte nicht gerne einen Neuwagen wie den Tesla Model Y? Diesem Fahrer passiert jedoch ein derartiges Unglück, dass er weiß: Für ihn wird es nie wieder einen Tesla geben...

Der Tesla ist eine teure Anschaffung, schließlich zeichnet sich diese Automarke durch Technologie und Innovation aus. Auch wenn man wie diese beiden, die einfach ein Nickerchen am Lenker machen, nicht zu 100 Prozent auf Elektronik vertrauen kann, sollte doch die Karosserie eines Luxusautos einer Probefahrt standhalten, wenn der Preis eines Neuwagens um die 60.000 Euro beginnt.

Neuwagen wird ungewollt zu Cabrio

Umso überraschender ist es für einen Vater und Sohn aus dem US-amerikanischen San Carlos, als sie ihren Neukauf ausprobieren wollen und über die Autobahn zischen. Denn schon zwei Stunden später müssen sie notgedrungen den Neuwagen zum Händler zurückbringen.

Der Grund: Das Panoramadach ist während der Fahrt einfach abgefallen! Ein Schreck und zudem großes Glück, dass weder den Insassen noch anderen Fahrern etwas passiert ist.

Die beiden machen einen kurzen Clip, den sie auf Twitter teilen, um ihrem Unmut freien Lauf zu lassen. Sie melden den Fall bei der Polizei und stellen den Neuwagen beim Händler ab, wie das Automagazin Driving berichtet.

Hey @elonmusk warum hast du uns nicht gesagt, dass Tesla jetzt Cabrios verkauft? Weil das Dach unseres brandneuen Models Y auf der Autobahn abgefallen ist.

Wie konnte es dazu kommen?

Doch wie kommt es zu diesem gefährlichen Unfall? Die Antwort des Serviceleiters bleibt schwammig: Es könnte sich dabei um einen technischen Defekt im Dach handeln oder aber vom Händler nicht richtig befestigt oder nicht abgedichtet worden sein...

Es bleibt unbekannt, für welche Lösung bzw. Entschädigung sich der Käufer letzten Endes entschieden hat. Doch den Wagen gibt er zurück und für ihn war es das dann mit der Automarke Tesla. Das Vertrauen ist gebrochen.

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen