Arnie in Gefahr: Schwarzenegger wird aus seinem Haus evakuiert

Arnie in Gefahr: Schwarzenegger wird aus seinem Haus evakuiert

Die Waldbrände in Kalifornien nehmen immer schlimmere Ausmaße an. Häuser brennen lichterloh, Stromausfälle schneiden weite Teile der Bevölkerung von der Außenwelt ab. Auch Arnold Schwarzenegger ist mittendrin im Gefahrengebiet.

In Kalifornien toben wieder zahlreiche Waldbrände. Die riesigen Feuerwalzen halten die Menschen in Atem und nähren sich nun auch bewohnten Gebieten. Mehr als 10.000 Häuser sind von den Flammen bedroht. Erst letztes Jahr hat Thomas Gottschalk sein Haus in den Flammen verloren. Auch dieses Jahr sind viele Promi-Villen in Gefahr, u. a. die Villa von Arnold Schwarzenegger...

Schwarzenegger meldet sich via Twitter

Der Action-Star lebt im Nobelviertel Brentwood, das sich in unmittelbarer Nähe der Flammenwalze befindet. Auf Befehl der Behörden muss der gebürtige Österreicher seine Villa verlassen und sich in Sicherheit begeben.

Via Twitterbringt der Terminator-Schauspieler seine Fans auf den neuesten Stand und gibt Entwarnung. Auch dankt er den Feuerwehrleuten, die die Evakuierung durchgeführt haben.

Wir wurden heute Morgen um 3:30 Uhr sicher evakuiert. Wenn ihr euch auch in einer Evakuierungszone befindet, dann überlegt nicht lange: Raus mit euch. Im Moment bin ich dankbar für die besten Feuerwehrleute der Welt, die wahren Action-Helden, die sich in Gefahr stürzen, um ihre kalifornischen Landsleute zu schützen.

Fans sind froh über die Nachricht

Nicht nur Schwarzenegger, auch seine Ex-Frau Maria Shriver lässt von sich hören. Sie bedankt sich ebenfalls auf Twitter bei den heldenhaften Feuerwehrleuten. Außerdem bete sie für ihre Nachbarn.

Auch interessant
"Ich habe mir diese Unterwerfung 800 Mal angesehen": Conor McGregor ist von der Niederlage gegen Khabib besessen

Arnies Fans sind unterdessen erleichtert, dass dem Schauspieler und seiner Familie nichts passiert ist. Gerade erst hat Arnie über seine Herz-OP gesprochen. Das Schicksal meint es aktuell nicht gut mit dem 72-Jährigen. Doch ein Terminator gibt so schnell nicht auf!

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen