Porsche Macan Turbo : Preis, Technische Daten: Der übermächtige Rennwagen im Video

Angesichts des langjährigen Erfolgs des Cayenne wollte Porsche die SUV-Erfahrung ausbauen. Und das hat die Firma aus Stuttgart eindrucksvoll geschafft. Der Rennwagen ist einmalig und lässt der Konkurrenz keine Chance. 

Preis: ab 79.826, exklusive Versicherungszuschlag

Wer seine Familie mit dem Porsche Macan Turbo durch die Stadt kutschieren möchte, muss 82.424 Euro hinblättern. 208 Gramm CO2 stößt der Rennwagen pro Kilometer aus, daher kommt noch ein ökologischer Zuschlag von 8.000 Euro hinzu. Damit ist der Macan Turbo um einiges teurer als die S-Version des Luxuswagens. Dieser kostet knapp 20.000 Euro weniger. 

Erscheinungsdatum: März 2015

Die SUV-Liebhaber des deutschen Automobilherstellers hatten keine andere Wahl. Zuvor war nur der Cayenne im Handel, seit 2003. Doch dann präsentierte man beim Auto-Salon von Los Angeles 2013 den Porsche Macan Turbo, der offiziell seit April 2014 auf dem Markt ist und eine Alternative zu seinem großen Bruder bietet. Der Luxuswagen kam aber nicht alleine und brachte noch seinen eigenen Prototyp mit, den Macan S. 

Power: Ein V6 und 400 Pferde

Der Porsche Macan strotzt vor Power. Wie auch die S-Version verfügt er einen V6-Motor. Zwei zusätzliche Turbomotoren sorgen allerdings für starke 400 PS. Die kleine Schwester bringt es hingegen nur auf 340 Pferdestärken.  

Geschwindigkeit: 266 km/h Spitzengeschwindigkeit

Ihr mögt hohe Geschwindigkeiten? Umso besser, denn der Porsche Macan Turbo ist sicherlich nichts für Schlafmützen. Der SUV knackt in 4.6 Sekunden die 0 auf 100 und schafft 266 km/h. Da kommt die S-Version nicht mit: Sie braucht 0.8 Sekunden länger, um von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen. 

Design: Der Zwilling des Audi Q5?

Ohne Zweifel: Der Porsche Macan Turbo weist eine starke Ähnlichkeit mit dem Audi Q5 auf. Was die Leistung betrifft, ist der Porsche dem Audi allerdings meilenweit voraus. Und auch bei der Karosserie gibt es Unterschiede. Die Haube ist länger und der Vorder-Spoiler erinnert ganz stark an den Überflieger aus dem Hause Porsche, den 918 Spyder. Pure Schönheit. 

Gewicht: 60 Kilogramm leichter als der S

Der Porsche Macan Turbo ist sicherlich kein Schwergewicht, federleicht ist der Wagen aber auch nicht. Im Vergleich zur S-Version und ihren 1.925 Kilogramm wiegt der Macan Turbo 60 Kilogramm weniger. Dünner konnte der Wagen, angesichts der 2 zusätzlichen eingebauten Turbos, nicht werden. Der Speed und die Kraft des Wagens lassen dieses Detail allerdings schnell in den Hintergrund geraten. 

Antrieb: Hausgemacht

Der Porsche Macan Turbo verfügt über einen Allradantrieb. Was das Getriebe betrifft, so hat man sich in Stuttgart für das hausgemachte 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe entschieden. Dabei bleibt der Wagen überaus effizient. Im Alltag kann man die Gänge spielerisch leicht wechseln.

Die Vorteile:

- Leistungsstarker V6 

- Exzellentes Doppelkupplungsgetriebe 

Die Nachteile:

- Rückblick

- Preis

Konkurrenz:

Der Porsche Macan Turbo hat aufgrund seiner einmaligen Leistungen derzeit keine Konkurrenz und ist eine Klasse für sich. 

Technische Daten:

PS: 400

Höchstgeschwindigkeit: 266 km/h

0 auf 100 km/h: 4.6 s

Motor: V6 Biturbo, 2x2 Nockenwellen 24 Ventile, länglich vorne

Getriebe: Allradantrieb,  7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe 

Reifen: Vorderreifen 235/55 R 19 - Hinterreifen 255/50 R 19

Maße und Gewicht: Länge von 4.699 mm, Breite von 1.923 mm, Höhe von 1.624 mm, Gewicht von 1.925 Kilogramm

Veröffentlicht von , am