Echt oder nicht? Chinesischer Extrem-Youtuber stürzt von einem Hochhaus

Echt oder nicht? Chinesischer Extrem-Youtuber stürzt von einem Hochhaus

Der chinesische Extrem-Youtuber Wu Yongning fiel aus dem 62. Stock eines Hochhauses und starb dabei. Seine eigens aufgestellte Kamera filmte das Unglück. Das Video ging anschließend viral. Trotz übereinstimmenden Medienberichten, zweifeln viele an der Echtheit des Unglücksfilms. Zurecht?

Im Internet gehen so viele Fake-Videos um, dass es schwierig ist, zwischen echten und falschen Videos zu unterscheiden. Nach dem schrecklichen Absturz des Youtubers aus dem 62. Stock eines Gebäudes, zweifeln einige die Echtheit des Videos nun an. 

Auch interessant
Seine Freundin will Ohrenschmalz entfernen: Unglaublich, was sie da findet

Könnte es sich wirklich um eine Montage handeln? Chinesische Medien berichteten über den Tod des 26-Jährigen, der als der Chinesische Superman bekannt war, doch viele sind der Meinung, dass es sich, zumindest beim Video, um einen Fake handle.  

Das Video zeigt, wie Wu Yongning am Sims des Gebäudes hängt, abrutscht und in die Tiefe stürzt. Es wurde von einer Kamera aufgezeichnet, die der Youtuber zuvor selbst aufgestellt hatte. Für den Stunt wurden ihm zuvor 15.000 Euro angeboten.  

Zweifler an der Echtheit des Videos argumentieren, dass wenige Sekunden nach seinem Abrutschen ein Aufschlaggeräusch zu hören sei. Handelt es sich um einen weiteren Fake oder ist das Video tatsächlich echt?

Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen