Wie Bruce Willis: Diese Stars leiden ebenfalls an Aphasie

Bruce Willis, der an einer Sprachstörung namens Aphasie leidet, hat angekündigt, seine Karriere als Schauspieler zu beenden. Er ist nicht der Erste in Hollywood, der gegen diese Krankheit kämpft.

Das Ende für Bruce Willis: Nach einer fast 40-jährigen Filmkarriere, die von einer Vielzahl ikonischer Rollen geprägt war, wie John McClane in der Stirb langsam-Saga oder Butch Coolidge in dem Tarantino-Klassiker Pulp Fiction, gab Bruces Tochter Rumer Glenn Willis auf Instagram bekannt, dass er die Schauspielerei aufgeben wird.

Unser geliebter Bruce hatte einige gesundheitliche Probleme und wurde vor kurzem mit Aphasie diagnostiziert, was seine kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigt. Aus diesem Grund und nach reiflicher Überlegung gibt Bruce diese Karriere auf, die ihm so viel bedeutet hat.

Was ist eine Aphasie?

Aphasie ist eine schwere Sprachstörung, die durch eine Hirnschädigung verursacht wird und sich insbesondere durch den teilweisen oder vollständigen Verlust der Kommunikationsfähigkeit äußert. Die Betroffenen können Schwierigkeiten bei der Aussprache oder Artikulation haben, aber auch Schwierigkeiten, ihre Worte zu finden oder Sätze zu formulieren.

Bruce Willis ist nicht der einzige Hollywoodstar, der an Aphasie leidet. In der Vergangenheit haben bereits mehrere Stars über ihren Alltag mit Aphasie berichtet.

Sharon Stone und Emilia Clarke ebenfalls betroffen

Zu diesen Persönlichkeiten der Filmwelt gehört auch der Star aus Basic Instinct, Sharon Stone. Im Jahr 2001 wurde die Schauspielerin nach einer "massiven" Gehirnblutung in ein Krankenhaus gebracht. Später vertraut sie dem Hollywood Reporter ihren Kampf an. "Ich kam stotternd von diesem Schlaganfall nach Hause und konnte zwei Jahre lang nicht lesen", enthüllte sie und berichtete, dass sie eben jene zwei Jahre damit verbracht hatte, "wieder laufen und sprechen zu lernen".

Dank harter Arbeit hat Sharon Stone seitdem ihre Fähigkeiten wiedererlangt. "Ich bin emotional intelligenter geworden", sagte sie in einem anderen Interview mit ABC News. "Ich habe mich entschieden, sehr hart zu arbeiten, um meinen Geist für andere Dinge zu öffnen. Jetzt bin ich stärker".

Als unverzichtbares Gesicht der Serie Game of Thrones litt auch Emilia Clarke unter Aphasie. Kurz nach den Dreharbeiten zur ersten Staffel des weltweit erfolgreichen Programms erlitt die britische Schauspielerin zwei Hirnblutungen, die sie fast das Leben gekostet hätten. Und die bei ihr eine Aphasie auslösten, die glücklicherweise nur vorübergehend war.

"Ich litt an einer Störung namens Aphasie, eine Folge des Traumas, das mein Gehirn erlitten hatte", schrieb sie 2019 im New Yorker. "Ich bat das medizinische Personal, mich sterben zu lassen. Meine Arbeit - mein ganzer Traum davon, wie mein Leben sein würde - war auf die Sprache ausgerichtet, auf die Kommunikation. Ohne das war ich verloren."

Doch schließlich kommen die Dinge wieder in Ordnung: "Ich wurde zurück auf die Intensivstation geschickt und nach etwa einer Woche war die Aphasie vorbei. Ich konnte wieder sprechen".

Terry Jones ebenfalls betroffen

Terry Jones, ein prominentes Mitglied der britischen Komikertruppe Monty Python, der im Januar 2020 in London verstarb, litt ebenfalls an Aphasie. Wie die British Academy of Film and Television Arts 2016 enthüllte, wurde bei dem Schauspieler und Regisseur "primäre progressive Aphasie, eine Variante der Frontotemporalen Demenz, diagnostiziert", wobei er anmerkte, dass "diese Krankheit seine Kommunikationsfähigkeit beeinträchtigt und er nicht mehr in der Lage ist, Interviews zu geben". Terry Jones war zu diesem Zeitpunkt 74 Jahre alt.

Jones, der nach dieser Ankündigung zu einem Vertreter von Menschen mit dieser Krankheit wurde, deren Auswirkungen er unter anderem auf der Bühne der BAFTA 2016 zeigen wollte, konnte 2017 nicht mehr als ein paar Worte zu sagen. Er starb am 21. Januar 2020 aufgrund von Komplikationen im Zusammenhang mit seiner Demenz.

Aus dem Französischen übersetzt von Gentside Frankreich

Pokémon Star: Pokémon Star bald für Switch-Konsole? Pokémon Star: Pokémon Star bald für Switch-Konsole?