Wendler-Mama verachtet Verlobung mit Laura: "Sie ist auf ihre Karriere besonnen"Wendler-Mama verachtet Verlobung mit Laura: "Sie ist auf ihre Karriere besonnen"
Wendler-Mama verachtet Verlobung mit Laura: "Sie ist auf ihre Karriere besonnen"
Weiterlesen

Wendler-Mama verachtet Verlobung mit Laura: "Sie ist auf ihre Karriere besonnen"

Michael Wendler und Laura Müller sind verlobt. Während die beiden ihr Glück kaum fassen können, kocht die Mama des Schlagerstars innerlich vor Wut. In einem RTL-Interview nutzt sie die Zeit, um noch einmal ordentlich über die junge Geliebte ihres Sohnes abzulästern.

Michael Wendler schwebt auf Wolke 7: Seit wenigen Tagen ist der Schlagerstar mit seiner geliebten Laura verlobt, aus dem Schwärmen kommt er gar nicht mehr raus. Noch dieses Jahr soll die Hochzeit stattfinden und die ganze Welt freut sich mit dem 47-Jährigen - naja, fast die ganze Welt.

Schlager-Mama schießt gegen Laura

Denn während die frohe Botschaft die Instagram-Fans des Sängers in Ekstase versetzt, passt einer Person die Verlobung des ungleichen Paars überhaupt nicht in den Kram. Christine Tiggemann, die Mama des Wendlers, fiel schon in der Vergangenheit mit negativen Aussagen über die junge Freundin ihres Sohnes auf, nun erhebt sie wieder schwere Vorwürfe gegen die 19-Jährige.

Der Wendler und seine Laura: Ein Bild, das die Mutter des Sängers schnellstens vergessen möchte.  picture alliance / Kontributor / Getty Images

In einem Interview mit RTL offenbart sie knallhart, was sie von den Beziehungs-Plänen des prominenten Paars hält: nicht sonderlich viel. "Am Anfang ist alles noch schön, frisch, verliebt, weil die ja jünger ist", weiß die Rentnerin zu berichten, doch sie gibt der Ehe nicht viel Zeit. Und die Wendler Mama ist auch schon sicher, wer von den beiden Turteltäubchen als erstes abspringen wird:

Micha liebt die ja abgöttisch, aber die Laura, die ist ein junges Mädchen – ich denke, die ist auf ihre Karriere besonnen, das steht jetzt erst mal im Vordergrund.

Wird Laura ihren "Schaatzi" wirklich wie eine heiße Kartoffel fallen lassen, sobald sie ihn aus beruflicher Sicht nicht mehr braucht? Davon ist Christine jedenfalls überzeugt, man könne schließlich nicht sagen, was im Kopf der jungen Frau so vor sich geht.

Sänger rechnet mit eigener Mutter ab

Fest steht, dass sich Mutter und Sohn mit ihren jüngsten Aussagen nur noch weiter voneinander abschotten werden. Denn was viele nicht wissen: Nicht Oli Pocher ist der Erzfeind des "Egal"-Interpreten. Bei den Wendlers herrscht schon seit längerem dicke Luft, der Haussegen hängt schief. Anfang des Jahres berichtet Christine empört über Michael: "Er hat mir auf WhatsApp getextet bezüglich Laura – ich wäre für ihn gestorben." Autsch!

Und auch von der Verlobung mit Laura soll die Mutter nur über Dritte erfahren haben. Ist die Rentnerin vielleicht einfach neidisch, nicht mehr die wichtigste Frau im Leben ihres Promi-Sohns zu sein? Damit wird sie sich wohl abfinden müssen.

Von Thomas Schmitt

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen