"One Piece": Manga muss pausieren, weil der Schöpfer schwer krank ist
"One Piece": Manga muss pausieren, weil der Schöpfer schwer krank ist
"One Piece": Manga muss pausieren, weil der Schöpfer schwer krank ist
Weiterlesen

"One Piece": Manga muss pausieren, weil der Schöpfer schwer krank ist

Die Fortsetzung von One Piece muss um mehrere Wochen verschoben werden... Grund sind erneut schwere gesundheitliche Probleme des Mangaka Eiichiro Oda. Ein Ende der Pause ist noch nicht in Sicht.

Gerade erst verkündet Mangaka Eiichiro Oda, er wolle das 1.000. Kapitel von One Piece noch vor Ende 2020 veröffentlichen, da durchkreuzen sehr traurige Nachrichten seine Pläne.

Schöpfer von One Piece schwer krank

Am Abend des 30. Septembers 2020, kurz vor der geplanten Ausstrahlung von Episode 992 gibt die Plattform Manga Plus bekannt, dass sich alle One-Piece-Fans bis zur Fortsetzung noch mindestens zwei weitere Wochen gedulden müssen. Offensichtlich ist Mangaka Eiichiro Oda erneut schwer erkrankt.

Wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, ist angesichts seines Gesundheitszustandes selbst eine zweiwöchige Pause optimistisch geschätzt. Offiziell heißt es jedoch, dass der 45-jährige Manga-Schöpfer lediglich den Rhythmus der Ausstrahlung verlangsamen wolle, um sich eine Woche Erholung zu gönnen.

Unterstützung der Fans

One Piece ist nicht ohne Grund der beliebteste Manga der Welt und hinter dem Erfolg seiner Geschichte und Figuren steht an allererster Stelle Mangaka Eiichiro Oda. Über Twitter schicken ihm seine Fans unzählige gute Wünsche und wünschen eine baldige Genesung.

Laut Eiichiro Oda ist das große Finale der Serie für in vier bis fünf Jahren geplant, ein Ende ist also so bald noch nicht in Sicht. Nur bis zur nächsten Folge müssen wir uns eben noch etwas gedulden. Bis dahin wünschen wir dem großen Mangaka gute Besserung und warten schon gespannt darauf, dass One Piece demnächst auch auf Netflix zu sehen sein wird!

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen