Neues Buch enthüllt: Ex-Präsident Trump wollte Einreisende nach Guantánamo schicken

Ein neues Buch enthüllt unter anderem eine Aussage von Donald Trump, die bisher nicht an die Öffentlichkeit geraten ist. Er hatte für Reiserückkehrer eine ganz besondere Idee.

Quarantäne in Guantánamo: Neues Buch enthüllt Trumps befremdlichen Vorschlag
Weiterlesen
Weiterlesen

Menschen, die von außerhalb der USA einreisen, müssen sich, wie in so vielen anderen Ländern auf der Welt, für eine gewisse Zeit in Selbstisolation begeben.

Ein neues Buch gibt nun Aufschluss über eine Idee Donald Trumps, die er hatte, als er noch im Oval Office saß: Die Einreisenden könnten ihre Quarantäne in Guantánamo verbringen.

Neues Buch: "Albtraum-Szenario"

Die Washington Post berichtet am Montag von einem Enthüllungsbuch, das die zwei Mitarbeitende der Zeitung, Yasmeen Abutaleb und Damian Paletta, verfasst haben.

Der Titel lautet Albtraum-Szenario: Die Reaktion der Trump-Regierung auf die Pandemie, die die Geschichte verändert hat. Das Buch setzt sich mit Trumps Regierungschaos auseinander.

Laut den Autoren soll das grundlegende Problem die fehlenden Zuständigkeiten gewesen sein, die für die Reaktion auf die Pandemie so wichtig waren.

Zur Quarantäne nach Guantánamo

Eines der bisher unbekannten Dinge, die das Buch aufdeckt, ist eine Aussage des Ex-Präsidenten Donald Trump, der sich um die Einreisenden Menschen Gedanken machte.

Im Februar 2020, also noch bevor die Pandemie ihren dramatischen Lauf genommen hat, soll er Aussagen der Washington Post zufolge diese Fragen gestellt haben:

Haben wir keine Insel, die wir besitzen? Was ist mit Guantánamo?

Guantánamo ist ein Marinestützpunkt der US Navy in der Guantánamo-Bucht auf Kuba und dient als bekanntes Strafgefangenenlager. Quarantäne kann sich schon mal wie Gefängnis anfühlen.

Selbst Berater sind entsetzt

Die engsten Berater Trumps konnten laut der Washington Post selbst nicht fassen, auf welche Idee der Präsident da schon wieder kommt. Selbstverständlich ist niemand dieser Idee nachgekommen.

Auf die Publicity hätte es sich mit Sicherheit gar nicht gut ausgewirkt, Menschen, die zum Schutz ihrer Selbst und anderer in Isolation gehören, wie Kriminelle zu behandeln.

Ihr habt noch nicht genug von Donald Trumps Scherzen? Das sind seine peinlichsten Momente in seiner Zeit als Präsident.