Nach Karriere-Ende: So startet Poldi im Fußball nochmal richtig durch

Obwohl Lukas Podolski nicht mehr für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt, ist seine Karriere noch lange nicht vorbei. Wie er jetzt nochmal durchstartet, erfahrt ihr hier.

Von wegen nur Fußballer: Lukas Podolski hat bewiesen, dass er auch abseits des Rasens jede Menge Qualitäten aufweisen kann. Trotzdem kommt seine Kicker-Karriere nicht zu kurz, denn jetzt steht auch in diesem Bereich ein Wandel für den 34-Jährigen an.

Ein Allround-Talent

Ein Brauhaus, eine Eisdiele sowie mehrere Dönerbuden: Aus Lukas Podolski ist in den letzten Jahren ein richtiger Business-Man geworden. Und auch die deutsche TV-Landschaft ist vor ihm nicht sicher.

Seit Ende Juni steht fest, dass Poldi ein Teil des Tapetenwechsels bei RTL sein wird, denn neben dem Modeschöpfer Michael Michalsky und der beliebtesten Moderatorin der Niederlanden, Chantal Janzen, wird er in der Jury der kommenden Supertalent-Staffel sitzen.

Wandel auch in der Fußball-Welt

Seine Gage für diese Rolle kann sich auf jeden fall sehen lassen: So soll er für den dreijährigen Vertrag vom Sender sagenhafte sechs Millionen Euro erhalten. Als Spieler des türkischen Erstligisten Antalyaspor verdient er jährlich die Hälfte.

Doch auch in Sachen Fußball ändert sich jetzt wieder einiges, denn der gebürtige Pole kehrt der Türkei den Rücken zu und geht für den beliebten Gesellschaftssport zurück in seine Heimat.

Stolzer Poldi

Für die kommende Fußballsaison hat Lukas Podolski sich für den erfolgreichen Verein Górnik Zabrze in Polen. Das verkündet er stolz auf seinem Instagram-Account, und trägt dabei sogar schon das Trikot der Mannschaft:

Es ist ein besonderes und starkes Gefühl und es erfüllt mich mit Stolz, zu sagen, dass ich von nun an für diesen Club spielen werde.

Scheint, als werden wir in Zukunft noch einiges von dem ehemaligen Fußball-Weltmeister von 2014 hören, denn Poldi soll auch noch in weiteren Shows mitwirken.

TV-Koch mit Aggressionsproblem: Steffen Henssler rastet vor TV-Kameras aus TV-Koch mit Aggressionsproblem: Steffen Henssler rastet vor TV-Kameras aus