Makaber oder hilfreich? RTL plant Reality-Show für psychisch kranke Promis

Bei den Screenforce Days, einer Messe für die deutschen TV-Sender, stellt RTL sein Programm für die nächsten Monate vor. Dabei zieht ein neues Reality-Format besonders die Aufmerksamkeit auf sich. Worum es gehen soll, erklären wir euch hier.

Makaber oder hilfreich? RTL plant Reality-Show für psychisch kranke Promis
Weiterlesen
Weiterlesen

Am Montag gibt RTL sein neues Reality-TV-Format bekannt. Demnach sollen sich in Unbreakable zehn Prominente ihren psychischen und auch physischen Problemen, die sie schon in der Vergangenheit offen zugegeben haben, stellen.

Show über kranke Promis

Die Produktionsfirma Seapoint sucht deshalb nach geeigneten Kandidat:innen und hat schon einige Wunsch-Prominente genannt. Neben der Moderatorin Milka Loff Fernandes, die seit Jahren unter einer Essstörung leidet, wurden auch Mirja Dumont und Cathy Hummels angefragt.

Letztere hat allerdings schon abgesagt, obwohl sie im vergangenen Jahr erst ihr Buch, in dem sie über ihre Angstzustände schreibt, veröffentlicht hat.

Makaber oder hilfreich?

Bei einer Reality-Show über psychische Krankheiten fragen sich viele, ob das nicht zu makaber ist. In der Sendung sollen die Prominenten mithilfe von professionellen Coaches ihre Probleme aufarbeiten.

RTL selbst sagt, dass das Format als "Lebenshilfe" dienen soll. Trotzdem könnte das deutsche Privatfernsehen mit dieser Show erneut eine Grenze überschreiten. Zuletzt ist das bei Promis unter Palmen und Plötzlich arm, plötzlich reich der Fall gewesen.

Aufgrund homophober Aussagen und menschenverachtendem Verhalten wurden diese nämlich abgesetzt. Ob dies auch mit Unbreakable passieren könnte, bleibt abzuwarten. Doch aktuell scheint der Sender eh inmitten eines großen Umbruchs zu sein.