Kurz nach Herz-OP: "Lindenstraße"-Schauspieler Ludwig Haas ist tot

Schauspieler Ludwig Haas ist im Alter von 88 Jahren verstorben. 35 Jahre lang war er Teil der ARD-Sendung "Lindenstraße" in der Rolle des Dr. Ludwig Dressler.

Kurz nach Herz-OP: "Lindenstraße"-Schauspieler Ludwig Haas ist tot
Weiterlesen
Weiterlesen

Wie seine Frau Marianne gegenüber Das Neue Blatt bekanntgibt, wie zahlreiche Medien - unter anderem der Focus und t-online - berichten, ist der deutsche Schauspieler Ludwig Haas mit 88 Jahren an Altersschwäche verstorben.

Ein Druck in der Brust und eine Operation

So sei Ludwig Haas kurz nach einer Operation am Herzen um drei Uhr nachts gestorben. Seine Frau Marianne berichtet über die letzten Stunden ihres Mannes:

Ludwig verspürte Druck in der Brust. Die Ärzte setzten ihm einen Stent ein. Ein paar Stunden nach dem Eingriff ging es ihm plötzlich schlechter. Nachts um drei starb er.

Berichten zufolge dürfte er bereits im engsten Kreise seiner Familie beigesetzt worden sein und findet seine letzte Ruhestätte in der Ostsee. Zum Schluss lebte er in Neumünster in Schleswig-Holstein. Zurück lässt er seine Frau Marianne und eine gemeinsame Tochter.

35 Jahre lang Kult-Doktor der "Lindenstraße"

Ludwig Haas ist im deutschen Fernsehen nicht wegzudenken. Auf ARD ist er 35 Jahre lang in der "Lindenstraße" zu sehen, ab der ersten Folge von 1985. Bis er 2019 schließlich aus der beliebten Serie aussteigt, indem er sich als Dr. Ludwig Dressler das Leben nimmt. Zuletzt ist der deutsche Entertainer Willi Herren als Schauspieler der "Lindenstraße" verstorben.

Auch international hat Ludwig Haas einen Namen. Bekannt geworden ist der deutsche Schauspieler in der Rolle von Adolf Hitler. Als Diktator ist er dabei in folgenden Filmen zu sehen: "Gesprengte Ketten – Die Rache der Gefangenen" (1988), "Wie ein Licht in dunkler Nacht" (1992) und im französischen Film "Pétain" (1993).