Kanye West will ins Weiße Haus einziehen: "Müssen das Versprechen Amerikas verwirklichen"
Kanye West will ins Weiße Haus einziehen: "Müssen das Versprechen Amerikas verwirklichen"
Weiterlesen

Kanye West will ins Weiße Haus einziehen: "Müssen das Versprechen Amerikas verwirklichen"

Überraschung geglückt: Fünf Monate vor den US-amerikanischen Präsidentschaftswahlen lässt sich Kanye West zum Kandidaten gegen Donald Trump und Joe Biden aufstellen.

Am 4 Juli, dem amerikanischen Nationalfeiertag, kündigt Sänger Kanye West über Twitter seine Präsidentschaftskandidatur an. Der Hashtag #2020Vision steht dabei ganz eindeutig für seinen Wahlkampfslogan.

Wir müssen nun das Versprechen Amerikas verwirklichen, in dem wir auf Gott vertrauen, unsere Vision vereinen und unsere Zukunft schaffen. Ich kandidiere als Präsident der Vereinigten Staaten.

Hat der Rapper eine Chance gegen seine Konkurrenten?

Dass sich der amerikanische Rapper zur Präsidentschaftswahl aufstellen lässt, die am 3. November dieses Jahres stattfindet, ist für alle eine große Überraschung. Auch wenn er schon seit langer Zeit überlegt, sich politisch zu engagieren.

Nachdem der Ehemann von Kim Kardashian im Jahr 2018 Donald Trump getroffen und (einige Male) unterstützt hatte, hatte er sich letztendlich wieder aus der Branche zurückgezogen, um sich auf seine Kunst, die Musik, zu konzentrieren. Doch nun macht er am 4. Juli 2020 wieder eine Kehrtwendung und stellt sich als Kandidat im Kampf gegen Donald Trump und Joe Biden auf. Erst kürzlich hatte Kanye West von sich Reden gemacht, als er verkündet hatte, die Ausbildung von George Floyds Tochter zu bezahlen.

Ein Kandidat mit großen Visionen

Die Kandidatur des Milliardärs lässt viele Internetnutzer schmunzeln, doch sein Anliegen ist ernst und bereits in aller Munde. Einige Stars wie Elon Musk oder Rose McGowan haben ihm bereits ihre Unterstützung zugesagt.

Mehr über die Kandidatur von Kanye West erfahrt ihr in unserem Video!

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen