"Kampf der Realitystars": Was schreibt Gina-Lisa in ihrem Abschiedsbrief?

Gina-Lisa ist überraschend bei Kampf der Realitystars ausgeschieden. Bevor sie gegangen ist, hat sie allerdings einen Brief mit spannendem Inhalt dagelassen.

Gina-Lisa Lohfink weiß, wie man sich in Szene setzt und deshalb ist sie auch so beliebt im deutschen Reality-TV. Umso überraschender ist die Tatsache, dass sie freiwillig bei Kampf der Realitystars aussteigt.

Reality-TV vom Feinsten

Bereits in den ersten beiden Wochen ist viel passiert in dem unterhaltsamen TV-Format: Narumol plaudert über ihr Sex-Leben, Claudia Obert beleidigt die tote Frau von Prinz Frédéric von Anhalt und Gina-Lisa erleidet einen Zusammenbruch.

Danach steigt sie freiwillig aus, jedoch nicht, ohne vorher noch einen Brief mit spannendem Inhalt an ihre Mitstreiter dazulassen, wie die Bild berichtet.

Wie lautet der Inhalt?

Aber was schreibt Gina-Lisa darin bloß? Wird sie ihre tiefsten Gedanken aufschreiben? Andrej Mangold, dem sie Avancen gemacht und der diese nicht erwidert hat, beleidigen?

Wir können euch sagen, was tatsächlich in Gina-Lisas "Abschiedsbrief" an die Kandidaten steht. So schreibt die Blondine unter anderem folgende Worte:

Ich wollte mich entschuldigen, wenn ich euch wehgetan habe. Das war nicht meine Absicht. Ich vermisse euch jetzt schon und wünsche euch allen wirklich nur das Allerbeste.

Persönliche Widmung

Wenn das nicht mal nett klingt! Es scheint so, als habe die 34-Jährige Zeit gehabt, ihr Verhalten noch einmal zu überdenken, bevor sie den Brief geschrieben hat. An Andrej Mangold und Frédéric von Anhalt gewandt schreibt sie weiter:

Ich habe auch von euch gelernt.

Abschließend sagt die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin noch, dass sich jeder bei ihr melden kann, der das will. Und wer das nicht möchte, dem nimmt sie es auch nicht krum - in typischer Gina-Lisa-Manier!

"Küsse euch"

Als Abschluss der Notiz schreibt sie: "Küsse euch auch noch", daneben prangt ein dicker Kussmund, den sie mit ihrem Lippenstift aufs Papier gedrückt hat.

Auch, wenn Gina-Lisa sich selbst aus dem Rennen genommen hat: Langweilig dürfte es auch in den nächsten Folgen der Trash-TV-Show nicht werden, so viel ist sicher!

"Kampf der Realitystars": Gina-Lisa muss vom Psychologen vom Set geführt werden "Kampf der Realitystars": Gina-Lisa muss vom Psychologen vom Set geführt werden