Jürgen Drews nimmt Abschied von Malle-Bar: "Konnte Corona-Wahnsinn nicht standhalten"
Jürgen Drews nimmt Abschied von Malle-Bar: "Konnte Corona-Wahnsinn nicht standhalten"
Jürgen Drews nimmt Abschied von Malle-Bar: "Konnte Corona-Wahnsinn nicht standhalten"
Weiterlesen

Jürgen Drews nimmt Abschied von Malle-Bar: "Konnte Corona-Wahnsinn nicht standhalten"

Wieder einmal ist ein Restaurant den Fängen der Corona-Krise nicht entkommen. Auf Instagram verabschiedet sich Jürgen Drews vom beliebten Kultbistro König von Mallorca.

Jürgen Drews ist am Boden zerstört. Das Kultbistro König von Mallorca in Santa Ponca muss aufgrund der Corona-Krise langfristig dichtmachen. Die Besitzer Maurice und Karin Gritzmacher, mit denen Drews persönlich befreundet ist, können die wirtschaftlichen Schäden der langen Schließung nicht mehr tragen. Auf Instagram macht der Schlagerstar seiner Trauer Luft.

Schlagerstar trauert Kultbistro nach

Es war eine wunderschöne Zeit, die wir in all den Jahren im Kultbistro miteinander verbracht haben. Mit unendlich vielen Momenten, die ich niemals vergessen werde. Ich bedanke mich für die jahrelange gute Zusammenarbeit und werde das alles sehr vermissen.

Nachdem die täglichen Corona-Neuinfektionen auf der Balearen-Insel in den vergangenen Wochen wieder rasant angestiegen sind, hat das Robert-Koch-Institut zusammen mit der Bundesregierung eine Reisewarnung für das Party-Paradies ausgesprochen. Mit dem Wegfall der deutschen Touristen bangen mallorquinische Hoteliers und Gastronomen um ihre Existenz.

Auch Insel-Größen wie Auswanderin Danni Büchner stehen in der Krise kurz davor, ihre Lokale vorübergehend zu schließen. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass das Virus fatale Auswirkungen auf die Tourismus-Landschaft von Mallorca haben wird.

Keine Partys im Corona-Jahr

Und auch Schlagerstar Jürgen Drews ist zurzeit arbeitslos. Ohne die Erlaubnis, Konzerte und Auftritte zu organisieren, kann der 75-Jährige, der ansonsten immer noch topfit ist, seiner Lieblingsbeschäftigung nicht nachgehen. Ballermann-Partys, wie wir sie vom letzten Jahr kennen, sind 2020 schlicht unvorstellbar. Das ist umso schmerzlicher, da Drews vor einigen Wochen bekannt gegeben hat, nicht allein von seiner Rente leben zu können. Bis ins hohe Alter ist er auf die Einnahmen seiner Live-Auftritte angewiesen.

Dafür hat der selbst ernannte König von Mallorca nun die Zeit, sich über sein Privatleben zu öffnen. Im Interview spricht er erstmals über eine schmerzhafte Erfahrung, die er zusammen mit Ehefrau Ramona machen musste: Sie erlitt eine Fehlgeburt. Mehr dazu findet ihr oben im Video!

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen