"Hinters Licht geführt und verarscht": Fußball-Fans mobilisieren gegen BVB-Trainer Rose

BVB-Trainer Marco Rose kann sich schon mal auf ein Pfeifkonzert der besonderen Art vorbereiten! Am Samstag treffen die Dortmunder auf Gladbach - und dessen Fans sind gar nicht begeistert von seiner neuen Rolle als Trainer bei dem Pott-Klub.

"Hinters Licht geführt und verarscht": Fußball-Fans mobilisieren gegen BVB-Trainer Rose
Weiterlesen
Weiterlesen

Die Gladbach-Fans fühlen sich hintergangen! Von Marco Rose, der vor noch gar nicht allzu langer Zeit davon sprach, Mönchengladbach zum Erfolg zu verhelfen. Stattdessen verabschiedet sich der Fußballer Richtung Dortmund.

Erstes Aufeinandertreffen mit altem Klub

Am 15. Februar kommt die Neuigkeit an die Öffentlichkeit, wie Bild.de berichtet. Rose beruft sich auf seine Ausstiegsklausel (5 Millionen Euro) und verzieht sich nach Dortmund. Ein Schock für die Fohlen-Anhänger und Anhängerinnen.

Am Samstag treffen der Ex-Trainer und seine Ex-Fans das erste Mal wieder aufeinander: Ausgerechnet im Stadion der Gladbacher. Bisher konnte Rose das Aufeinandertreffen vermeiden, da Corona dafür gesorgt hatte, dass die Stadien leer blieben.

Fans fühlen sich verraten

Doch jetzt ist es so weit und Rose kann vor allem eines erwarten: Buhrufe, Pfiffe und gemeine Plakate. Wie tief der Frust sitzt, macht Michael Weigand vom Gladbacher "Supporters Club" deutlich, der zu Sport Bild sagt:

Wir Fans haben gemerkt, dass wir von ihm hinters Licht geführt und verarscht wurden. Wir dachten wirklich, es kann eine emotionale Bindung zwischen Marco Rose und dem Klub entstehen. Kurz darauf war alles Schall und Rauch.

Welcher Gladbacher-Spieler seinem Ex-Trainer zur Verteidigung eilt, verraten wir dir im Video!