Fauler Macho? Cristiano Ronaldo rührt im Haushalt keinen Finger!

Fußballer Cristiano Ronaldo und seine Frau Georgina Rodriguez sind seit 2016 ein glückliches Paar. Nun verrät die Muse private Details über ihren Mann, und die lassen ihn nicht so perfekt erscheinen, wie er wirkt.

Fauler Macho? Cristiano Ronaldo rührt im Haushalt keinen Finger!
Weiterlesen
Weiterlesen

Verkäuferin trifft auf millionenschweren Fußball-Superstar. Georgina Rodriguez erzählt in einem Interview mit dem italienischen Magazin Grand Italo, wie ihre Beziehung mit Cristiano Ronaldo in den privaten vier Wänden läuft.

Doch nicht so perfekt

Die Frau des Fußballers gibt nun erste private Details in der kommenden Netflix-Dokumentation preis. Cristiano und Georgina sind seit fünf Jahren liiert und ziehen gemeinsam vier Kinder groß.

So beschreibt sie ihn wie einen Märchenprinzen, der in ihr Leben gekommen ist. So traumhaft das auch klingt: Die Realität sieht trotzdem anders aus. Denn aktuell hat Ronaldo karrieretechnische Probleme, und auch zu Hause ist er alles andere als makellos.

Seine Frau macht den gesamten Haushalt

CR7 kümmert sich rührend um die Kinder, ist laut seiner Frau sogar ein "Super-Papa". Dafür mangelt es ihm an anderen Fähigkeiten. So gesteht das Model, dass ihr Mann nicht kochen kann. Und generell hilft der Fußballer des Vereins Juventus Turin nicht im Haushalt mit.

Doch das hat seine Gründe. Denn für einen Fussballer wie Ronaldo ist es zu riskant, Arbeiten im Haushalt zu erledigen. Sollte er sich verletzen, wäre das ein großes Problem für seinen Job.

Sei es also der Wechsel einer Glühbirne oder die Arbeit in der Küche: Ehefrau Georgina legt lieber selbst Hand an. So kann dem Fußballer und seinen Beinen, die in der Vergangenheit schon für über 200 Millionen Euro versichert gewesen sind, auch nichts passieren.