Weiterlesen

Danni Büchner hat Stress mit Ex-Managerin: "Das ist eine große Lüge, die sie da verbreitet"

Danni Büchner hat es nicht leicht: Erst stirbt ihr Mann, jetzt wird sie auch noch von ihrer Managerin verlassen. Wir verraten euch die Gründe für das Ende der Geschäftsbeziehung und weshalb die Wahl-Mallorquinerin der Meinung ist, diese hätte es so eigentlich nie gegeben.

Danni Bücher hat eine harte Zeit hinter sich und es sieht nicht so aus, als wäre bald ein Ende in Sicht. Der frühe Tod ihres Mannes Jens im Jahr 2018 hat sie sichtlich mitgenommen. Seitdem sie verwitwet ist, muss sie alleine für ihre fünf Kinder sorgen.

Danni nervt die Dschungel-Crew

Auch musste sich die Auswanderin allein um die Wiedereröffnung der Faneteria. Für ein sorgenfreies Leben reichen die Einkünfte aber nicht, weswegen Danni schließlich in den Dschungel geht. Sie zieht nicht nur in den australischen Busch, um ihren Mann mit ihrer Teilnahme zu ehren, sondern natürlich auch “wegen der Kohle”, wie sie selbst sagt.

Im Dschungel sind aber alle schnell genervt von der “Danni-Show”. Die Auswanderin polarisiert wie kein anderer Kandidat, holt aber kaum Sterne bei den Prüfungen. Letztendlich landet die nervende Danni aber immerhin doch auf dem dritten Platz.

Ihre Managerin erklärt die Trennung

Vor dem Dschungel sieht alles noch nach eitel Sonnenschein aus zwischen Danni und ihrer Managerin Melanie Thiele. Letztere postet vor der Abreise auch noch ein gemeinsames Bild auf Instagram und schreibt dazu, dass sie ihrer Klientin viel Erfolg bei Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! wünscht.

View this post on Instagram

Hallo ihr Lieben, wie der eine oder andere schon aus der Presse oder direkt von mir mitbekommen hat war ich eigentlich vorgesehen meine Klientin @dannibuechner nach Australien zu begleiten. Mir wurde erst 24 Stunden vor Abreise endgültig mitgeteilt, dass mein Visum NOCH nicht vorliegt. Wir rechneten noch bis zur letzten Sekunde mit der Ausstellung, die sich höchstwahrscheinlich durch die Feiertage und den Jahreswechsel verzögerte. Nach dem letzten Step bzgl. des Antrages gab es von den australischen Behörden bis zur Abreise keine Rückmeldung mehr. Da immer etwas passieren kann, wird bei solch großen TV-Produktionen auch eine Ersatzbegleitperson angegeben, um den Produktionsablauf nicht zu gefährden, so dass Danni natürlich nicht alleine nach Australien reisen musste. Diese nicht vorhersehbare Situation hat uns nach wochenlanger Planung natürlich sehr schockiert. Natürlich sind Danni und ich traurig, dass ich nicht vor Ort für sie da sein kann, aber die Priorität ist es nun, dass sie sich davon nicht aus der Ruhe bringen lässt und sich voll auf die Herausforderungen bei „ICH BIN EIN STAR – HOLT MICH HIER RAUS!“ konzentriert 🕷🐛🐜 Ich werde sie nun von hier aus unterstützen und sie medial vertreten, wie auch in ihrer Abwesenheit ihren Instagram-Account verwalten. Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen mich am Sonntag am Frankfurter Flughafen persönlich von Danni zu verabschieden. Wir würden uns sehr über euren Support freuen 👸🏼 Auf ein faires Spiel und ganz viel Spaß – @ichbineinstar.rtl ab 10.01.2020 um 21.15 Uhr auf RTL 🦟🦎🦂 _ #teamdanni #teambuechner #dannibuechner #ichbineinstarholtmichhierraus #ibes #ibes2020 #dschungelcamp #australien #rtl #alleshateinensinn #nochzweitage

A post shared by MELANIE THIELE (@melanie.thiele) on

Nur drei Wochen später ist von dieser engen Bindung aber nichts mehr zu spüren. Dem Portal bunte.de lässt die Managerin ein Statement zukommen, in dem sie sich persönlich zu Wort meldet.

Die Basis guter Zusammenarbeit besteht aus Vertrauen, Verlässlichkeit, Authentizität, Professionalität und vor allem Wertschätzung. Nur so können erfolgreiche und langfristige Kooperationen funktionieren. Darauf lege ich bei allen Kooperationen mit meinen Klienten und langjährigen Geschäftspartnern großen Wert. Diese Basis ist nicht mehr gegeben, daher habe ich die Zusammenarbeit mit Danni Büchner beendet.

Thiele dankt Dannis Fans

Was genau vorgefallen ist, erklärt die Managerin nicht. Dafür lässt sich aus ihrer Erklärung aber herauslesen, dass die beiden Frauen scheinbar nicht mit einem riesigen Knall auseinander gegangen sind:

Ich möchte Dannis Familie, ihren Freunden und Fans danken. In der Zeit – als Danni im Dschungel war und ich unter anderem ihren Social-Media-Auftritt gemanagt und mich um ihre Presseanfragen gekümmert habe – haben sie sich der Welle von Hass-Kommentaren entgegengestellt und mich tatkräftig unterstützt.

Danni sieht das alles ein bisschen anders

Auch Daniela Büchner äußert sich zu dem Statement, scheint aber davon überrascht zu sein, dass Melanie Thiele denkt, sie sei ihre Managerin gewesen. Der Bild sagt sie:

Ich kenne Melanie Thiele seit Oktober letzten Jahres. Seitdem haben wir auf Vertrauensbasis in ein paar wenigen, aber erfolgreich verlaufenen Instagram-Werbeprojekten zusammengearbeitet. Es bestand jedoch zu keinem Zeitpunkt ein Managementvertrag oder sonstiger Vertrag. Mich irritiert auch, dass es auf einmal sinngemäß heißt: 'Meine Managerin, die mich jahrelang begleitet hat, habe sich von mir getrennt.' Wie gesagt, Melanie und ich kennen uns seit Oktober, haben uns zwei, dreimal persönlich getroffen, ein paar Werbegeschichten auf Instagram zusammen gemacht und sie hat mein Profil zwei Wochen gepflegt. Das war die Absprache.

Das bekommt Melanie Thiele mit und reagiert gegenüber Promiflash empört: "Ich habe in den letzten Wochen keinen anderen Job gemacht als den einer Managerin und ich finde, das ist eine große Lüge, die sie da verbreitet."

Oscars 2020: Diese Männer sahen auf dem roten Teppich am besten aus
Auch interessant
Oscars 2020: Diese Männer sahen auf dem roten Teppich am besten aus

Wir sind gespannt, wie die Geschichte weitergeht, momentan steht Aussage gegen Aussage und zumindest eine der beiden scheint es mit der Wahrheit nicht ganz so genau zu nehmen.

Von Simone Haug
Letzte Änderung
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen