Chris Rock mit schwerem Trauma: Hat Will Smith alte Wunden aufgerissen?

Warum hat er nichts gesagt oder reagiert? Das fragen sich viele, nachdem Will Smith Chris Rock bei den Oscars eine Backpfeife verpasst hat. Die Antwort ist vielleicht trauriger, als gedacht.

Die Zuschauer:innen und Gäste der diesjährigen Oscar-Verleihung sind sprachlos, als Will Smith Chris Rock live auf der Bühne ohrfeigt.

Während der Oscar-Gewinner anschließend weinend auf der Bühne steht und sich bereits reumütig entschuldigt hat, gibt es von Chris Rock zu dem Vorfall noch kein Statement.

Viele wundern sich, wie er die Ohrfeige so abgeklärt, nahezu emotionslos über sich ergehen lassen konnte. Die Antwort könnte in seiner Vergangenheit liegen.

Chris Rock körperlich misshandelt

Immer wieder spricht Chris Rock in den letzten Jahren über seine schwere Kindheit und dass ihm das Mobbing aus der Schulzeit noch immer in den Knochen steckt:

Ich war schwarz und wurde auf übelste verprügelt, körperlich misshandelt und manchmal passierte auch sexuelle Scheiße. Ich wurde nicht vergewaltigt, aber es kam nah ran.

Er sei "nicht nur klein, sondern auch schwarz" gewesen, weswegen er gleich doppelt so hart gemobbt wurde, da ist sich Rock sich, wie er in der Sendung Fly on the Wall erklärt.

Die jahrelangen Erniedrigungen bringen das Fass irgendwann zum überlaufen und all die angestaute Wut entlädt sich, als er sich eines Tages gewaltsam an einem seiner Tyrannen rächt:

Ich lief nach Hause, steckte einen Ziegelstein in eine Tasche, ich schlug dem Kerl mit diesem Ziegelstein ins Gesicht. Wir dachten, er könnte sterben.

Von diesem Zeitpunkt, so Chris Rock, hat er so schrecklich Angst, noch einmal wütend zu werden, dass er seitdem alles über sich ergehen lässt. Selbst sein Therapeut soll gesagt haben:

Du hast so große Angst davor, dass es noch mal aus dir herausbricht, dass du die ganze Welt auf dir herumtrampeln lässt. Deine Freunde, deine weiblichen Beziehungen - einfach jeder macht mit dir, was er will.

Hat Will Smith alte Wunden aufgerissen?

Viele vermuten, dass die Ohrfeige und die öffentliche Demütigung alte Wunden bei Chris Rock aufgerissen haben könnte. Was auch erklärt, warum er kaum auf den Schlag reagiert und sich bislang auch noch nicht zu Wort gemeldet hat.

Während einige Will Smith trotz des Gewaltaktes verteidigen, werden die Stimmen auch immer lauter, die ihn für seine Tat kritisieren. Vielleicht tut es Chris Rock gut, zu sehen, dass Leute öffentlich für ihn einstehen.

Eiskalt: Chris Rock reagiert öffentlich auf Will Smiths Ohrfeige bei den Oscars Eiskalt: Chris Rock reagiert öffentlich auf Will Smiths Ohrfeige bei den Oscars