UFC: Conor McGregor spricht über seinen "Todesstoß" gegen Khabibs Bruder!

UFC: Conor McGregor spricht über seinen "Todesstoß" gegen Khabibs Bruder!

Kurz vor der Sanktion von der Nevada Athletic Commission hat Conor McGregor einen kleinen Teil der Massenschlägerei bei der UFC 229 kommentiert. Ein echtes Highlight.

UFC 229

Inzwischen braucht man zur berühmten Massenschlägerei nach der UFC 229 nicht mehr viel zu sagen – alle wissen darüber Bescheid. Khabib, Conor, vierte Runde, Unterwerfung, Ausrasten, Sprung über die Begrenzung, Chaos. Das sind die wichtigsten Etappen, die man im Gedächtnis haben sollte. Bei diesem riesigen Durcheinander hatte Khabib zwar die Gelegenheit, einigen Mitgliedern des Clans des Notorious ein paar Hiebe zu verpassen, aber der Ire blieb im Ring und konnte seinen Frust am Gesicht von Abubakar Nurmagomedov rauslassen, dem Bruder des Leichtgewicht-Champions. Nachdem Abubakar versucht hatte, Conor anzugreifen, bekam er die berühmte Linke des ehemaligen Champ Champs zu spüren. Diese Szene hat Conor McGregor höchstpersönlich in den sozialen Netzwerken beschrieben.

"Ich habe von links zugeschlagen und habe damit die Verteidigung meines Gegners durchbrochen. Er hat versucht sich zu decken, so wie die Kerle auf den Filmplakaten. Aber ich habe es sofort gespürt. Es war der Todesstoß von der UFC 229, in Zusammenarbeit mit McGregor Sports and Entertainment.”

Auch interessant
Nate Diaz verrät,was er Conor McGregor während des Kampfes gesagt hat

50.000 Dollar und 6 Monate Suspendierung

Für sein Handeln bei der Schlägerei, mit der der Abend zu Ende ging, und auch für sein Verhalten bei den Pressekonferenzen hat Conor McGregor eine Geldstrafe in Höhe von 50.000 Dollar von der Athletic Commission Nevada bekommen. Da er zusätzlich für 6 Monate suspendiert wurde, wird der Ire erst ab dem 6. April wieder an Kämpfen teilnehmen können. Auch wenn er sich gegenüber der Kommission etwas schuldbewusst zeigte, indem er zugab, dass er nicht derjenige sein wollte, der den letzten Schlag des Abends austeilte, scheint er keine großen Gewissensbisse bezüglich seiner Linken gegen den Bruder von Khabib zu haben, ganz im Gegenteil.

• Maximilian Kunze
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen