Toni Kroos: So habe ich Deutschland gegen Schweden zum Sieg geschossen

Toni Kroos: So habe ich Deutschland gegen Schweden zum Sieg geschossen

Deutschland ist um ein Fußballkrimi reicher: In der 5. Minute der Nachspielzeit trifft Toni Kroos per Freistoß aus spitzem Winkel zum 2:1 gegen Schweden. Ein Tor, das die Chancen aufs Achtelfinale der WM 2018 massiv erhöht. Und ein Tor, das nur einem Fußballkünstler wie Toni Kroos gelingen kann. Jetzt erzählt er persönlich von seinem Zauber-Freistoß.

„Ich wusste, dass es sehr spät im Spiel ist, wir nur noch diese eine Chance haben könnten“, schreibt Toni Kroos in der BILD-Zeitung. Kroos ist zwar als Freistoß-Spezialist bekannt. Doch in seinem Verein, Real Madrid, muss er einem anderen Star den Vortritt lassen: Cristiano Ronaldo. Diesem stand Kroos beim Freißstoß gegen die Schweden in puncto Technik und Präzision in nichts nach.

Freistoß aus schwierigem Winkel 

Die Schwierigkeit: Die Lage des Balls zum Tor. Der Ball liegt zwar nah an der Strafraumgrenze, doch der Winkel ist extrem spitz. Vor dem Freistoß berät sich Kroos mit Marco Reus. „Marco wollte direkt schießen, da habe ich gesagt: Aus dem Winkel wird das einfach zu schwer“, erklärt Kroos.

Auch interessant
Er schläft neben seiner Freundin ein: Als er am Morgen aufwacht, folgt der Schock!

Die Lösung: Kroos spielt zunächst Reus an, gewinnt so etwa 1,5 Meter und zieht dann mit viel Effet ab. Ergebnis: Ein Traumtor in den Winkel - und grenzenloser Jubel bei den deutschen Fans! „Mich freut es vor allem für die Mannschaft, denn wir hatten es an dem Tag verdient, belohnt zu werden“, meint der Held des Abends.

• Simon Nowak
Weiterlesen