Vergesst die 69er: So geht die 68er-Stellung
Vergesst die 69er: So geht die 68er-Stellung
Vergesst die 69er: So geht die 68er-Stellung
Weiterlesen

Vergesst die 69er: So geht die 68er-Stellung

Du kennst das Kamasutra in- und auswendig und meinst, dass du alles über die verschiedenen Sexstellungen weißt? Aber hast du schon einmal von der "68" gehört? Wir klären dich auf, es lohnt sich nämlich!

Natürlich ist die 69- Stellung jedem vertraut. Auch die Löffelchenstellung dürftest du nur zu gut kennen, aber mal Hand aufs Herz: Hast du wirklich schon mal von der 68er Stellung gehört?

Stellung: Wie funktioniert die 68?

Die 68 ist der 69 sehr ähnlich, was man ja allein schon an der Ähnlichkeit der Zahlen erkennen kann. Bei dieser erotischen Position legt sich einer der beiden Partner verkehrt herum und mit dem Gesicht nach oben auf die Brust seines Partners und nähert sich mit seinen Geschlechtsteilen dem Mund seines Partners. Die obere Person Der Rest passiert dann von ganz alleine.

Jetzt nur noch nach hinten lehnen und genießen  KatarzynaBialasiewicz@Getty Images

Was es sonst zu beachten gilt

Mit gespreizten Beinen kann die oben liegende Personen dann frei entscheiden, ob sie den Moment voll und ganz auskosten möchte oder ob ihre Hände sich selber zusätzlich verwöhnen. Alternativ kann die obere Person auch den unteren Partner streicheln und ihm schöne Gefühle bescheren.

Wer von euch beiden auch immer oben liegt, diese Position solltest du auf jeden Fall ausprobieren. Aber pass auf, dass der Partner, der oben liegt, nicht zu schwer für den unteren Partner wird und dieser noch gut Luft bekommt. Es soll ja schließlich niemand zerquetscht werden. Viel Spaß beim Ausprobieren!

In dem Video weiter oben haben wir eine erklärende Graphik eingefügt für alle, die sich noch nichts unter der Stellung vorstellen können.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen