Darum schmeißt du mit Geld um dich, wenn du betrunken bist!
Darum schmeißt du mit Geld um dich, wenn du betrunken bist!
Darum schmeißt du mit Geld um dich, wenn du betrunken bist!
Weiterlesen

Darum schmeißt du mit Geld um dich, wenn du betrunken bist!

Fragst du dich auch, warum du betrunken immer so viel Geld ausgibst? Die Antworten sind so zahlreich, wie die Löcher in einer Geldbörse am nächsten Morgen!

Am Tag danach wachst du mit brummendem Schädel auf, erinnerst dich an kaum etwas, doch der Kater ist omnipräsent. Deine Kreditkartenabrechnung ist riesig: Zu viel getrunken, zu viel spendiert, mal wieder. Keine Angst: Du bist nicht schuld. Leider existieren zahlreiche Gründe, weshalb wir mit dem Geld nur so um uns schmeißen, wenn wir getrunken haben.

Mehrere Runden ausgeben - Wer hat das bloß erfunden?!

Viele vergessen schnell einmal, dass sie selbst betrunken sind und streiten es gerne im betrunkenen Zustand ab. Auch der Gedächtnisverlust gibt dir das Gefühl, alles im Griff zu haben, und dann greift man gerne ein weiteres Mal in die Tasche.

Außerdem hat man betrunken schnell den Impuls, die ganze Welt einladen zu müssen. Du lädst deine Freunde und Leute, die du eben erst kennengelernt hast wahllos auf mehrere Gläser ein. Alkohol stimmt großzügig und einladen verbreitet positive Stimmung, also bekommt man doppelt Lust, einen auszugeben.

Alphatier

Andererseits sind Betrunkene oft aggressiv. Und tatsächlich: Alkohol bestärkt das Bedürfnis, eine Gruppe zu dominieren. Und wer Drinks ausgibt, reißt die Macht an sich - oder steht zumindest für einen Moment im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Wer also stark angetrunken einen ausgibt, will, dass ihn alle wahrnehmen.

Ein kleiner, aber wichtiger Tipp: Lasst am besten eure EC-Karte zu Hause und nehmt nur eine begrenzte Menge an Bargeld mit... So könnt ihr nicht mehr Geld ausgeben, als ihr vorseht und spart euch den Kater am nächsten Tag!

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen