Neue Technologie richtet enorme gesundheitliche Schäden bei Handynutzern an

Neue Technologie richtet enorme gesundheitliche Schäden bei Handynutzern an

Handys sind aus dem Alltag schon nicht mehr wegzudenken. Immer wollen wir erreichbar sein, andauernd sucht man nach Informationen, Ablenkung oder der nächsten SMS. Eine neue Technologie, die v.a. für Handynutzer interessant ist, könnte das alles ganz schön gefährlich machen.

Es ist nicht neu, dass die Nutzung von Handys bereits Probleme in der Gesellschaft verursacht. Diese existieren aber eher auf zwischenmenschlicher Ebene. Sie sollen sich auch auf die Fruchtbarkeit von Frauen auswirken, aber es könnte unter bestimmten Umständen noch schlimmer für die Gesundheit aller werden.

Schnelles Internet um jeden Preis

Auf den ersten Blick wollen wir das alle: Schnelles, unkompliziertes Internet. Deshalb wird jetzt in vielen Städten das 5G-Netz eingeführt. Es soll unsere Smartphones mit schnellem Internet versorgen. Doch welche Auswirkungen haben die Strahlen auf die Gesundheit?

Die 5G Strahlung braucht eine höhere Frequenz, damit sie ausgestrahlt werden kann. Zusätzlich müssen neue Telefonmasten aufgestellt werden, weil die Reichweite des 5G-Netzes geringer ist. Das hat Auswirkungen auf die Gesundheit von Menschen.

Schäden für unsere Gesundheit

Auch interessant
Pokémon GO: So spielt ihr auf Windows Phone

Die Frage, was die zusätzliche Strahlung mit unseren Körpern macht ist wichtig und wurde von Ärzten untersucht. Diese warnen jetzt in einer Petition, dem EMF Internaional Scientist Appeal, dass Vorsicht walten muss.

Die zusätzliche Strahlung kann Krebs verursachen und sogar unfruchtbar machen. Der Körper wirkt dabei wie eine Antenne für die Strahlung. Ob uns das schnelle Internet unsere Gesundheit wirklich wert sein sollte?

 

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen