Sci-Fi-Moment: Ein Portal verbindet zwei Städte miteinander, die 600 km voneinander entfernt liegen
Sci-Fi-Moment: Ein Portal verbindet zwei Städte miteinander, die 600 km voneinander entfernt liegen
Sci-Fi-Moment: Ein Portal verbindet zwei Städte miteinander, die 600 km voneinander entfernt liegen
Lire la vidéo
Weiterlesen

Ein Portal verbindet zwei Städte miteinander, die 600 km voneinander entfernt liegen

In der Stadt Vilnius in Litauen steht seit Kurzem ein futuristisches "Portal" vor dem Bahnhof. Dieses verbindet die Stadt mit dem 600 Kilometer entfernten Lublin in Polen! Wie das möglich ist?

Nein, es handelt sich nicht um ein Portal, das beamt, auch wenn es optisch durchaus an Stargate erinnert! Stattdessen ermöglicht es via Kameras den Einblick ins jeweils andere Land! Die Idee dahinter ist simpel und gerade in der heutigen Zeit so wichtig!

Eine "digitale Brücke" zwischen den Ländern

Das Portal, das in Vilnius in der Nähe des Bahnhofs steht, soll eine Art "digitale Brücke" zwischen den beiden Städten darstellen. Mittels installierter Kameras werden Live-Bilder in die andere Stadt entsendet.

Die Internetseite für Tourismus und Business in Vilnius Go Vilnius, erklärt in einer Presseerklärung, dass das Projekt gedacht sei, "um die Bedeutung der Einheit neu zu überdenken".

Perfekter Zeitpunkt

Vom Timing her hätte das Kunstwerk wohl kaum zu einem besseren Zeitpunkt enthüllt werden können als ein Jahr nach Beginn der Pandemie. Designt wurde das Portal von Ingenieuren des Kreativitäts- und Innovationszentrums (LinkMenu fabrikas) der Technischen Universität Vilnius Gediminas - auch bekannt als Vilnius Tech.

Fünf Jahre lang haben die Ingenieure an dem Projekt gearbeitet und ist eine Zusammenarbeit mit der Benediktas Gylys Foundation, der Stadt Vilnius, der Stadt Lublin und dem Crossroads Centre for Intercultural Creative Initiatives. Weitere Portale in anderen Städten sollen in Planung sein!

Bilder von dem Portal könnt ihr im Video sehen!


Mehr