Er schenkt seiner Freundin eine Fitnessuhr, doch dann wird sie ihm zum Verhängnis
Er schenkt seiner Freundin eine Fitnessuhr, doch dann wird sie ihm zum Verhängnis
Er schenkt seiner Freundin eine Fitnessuhr, doch dann wird sie ihm zum Verhängnis
Weiterlesen

Er schenkt seiner Freundin eine Fitnessuhr, doch dann wird sie ihm zum Verhängnis

Dumm gelaufen: Ein Mann schenkt seiner Freundin eine Fitnessuhr, doch als sie ihre beiden Geräte synchronisieren, nimmt das Liebesdrama seinen Lauf und enthüllt alles!

Dieser Mann dürfte die Funktionalität seines Geschenkes unterschätzt haben, als er seiner Freundin vor Jahren eine Fitnessuhr geschenkt hat. Ja, diese High-Tech-Geräte können mittlerweile beinahe alles und es gibt sie in völlig unterschiedlichen Preisklassen: Sie sind mit dem Smartphone verbunden und können dir deine Textnachrichten und Anrufe anzeigen, beobachten unseren Schlaf- und Ernährungsrhythmus und signalisieren uns, wenn wir mal zu wenig getrunken haben.

Jede körperliche Aktivität, solange das Gerät am Arm bleibt

Doch ihre Hauptfunktion ist und bleibt es, unterschiedliche körperliche Aktivitäten zu erfassen, überwachen und auszuwerten und bietet dem Nutzer ein Protokoll seiner Bewegung, den ganzen Tag über.

Nachts natürlich nicht ausgenommen, wenn die Fitnessuhr am Handgelenk bleibt. Und richtige Tracker wollen ja auch ihren Schlafrhythmus messen. Doch dass dabei folgenschwere Situationen eintreten können, zeigt spätestens dieser Fall.

Gegenseitige Motivation

Denn der Mann schenkt seiner Freundin nicht nur eine Fitnessuhr, sondern begeht auch den Fehler, diese mit seiner eigenen zu synchronisieren. Der Zweck dahinter: Sich gegenseitig zu motivieren.

Doch dürfte er vergessen haben, dass jede körperliche Aktivität von dem Fitness-Tracker erfasst wird, solange er sich am Handgelenk befindet. Und dies tut die Uhr auch eines Nachts um vier Uhr Früh.

Daten zu synchronisieren kann auch richtig nach hinten losgehen...  AzmanL@Getty Images

Ungewöhnliche Aktivität um vier Uhr nachts

Seine Freundin bemerkt die ungewöhnliche körperliche Aktivität sofort auf ihrem Handy, da sie eben versuchte, ihn bereits stundenlang für eine Überraschung zu erreichen. Es erklärt sich ihr sehr schnell, was hinter diesem nächtlich erhöhten Puls steckt, schließlich befand er sich nicht an ihrer Seite...

Als Sport-Reporterin bei NFL Network ist Jane Slater auf Twitter sehr reaktiv. Sie postet also in der Folge ihre Story in einem Tweet. Spannend dabei: Auch das Geschenk der Fitnessuhr wird in den Kommentaren debattiert... Klar, es ist nicht das romantischste Geschenk, aber praktisch oder?

Ein Ex-Freund schenkte mir einmal zu Weihnachten eine Fitbit. Ich liebte sie. Wir haben sie synchronisiert, uns gegenseitig motiviert... ich hasste sie nicht, bis er sich eines Abends nicht meldete und dann aber um 4 Uhr morgens sein körperliches Aktivitätsniveau plötzlich in der synchronisierten App anstieg. Tja, ich wünschte wirklich, die Geschichte wäre nicht real.
Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen