Diese Übungen solltest du deiner Gesundheit zuliebe besser vermeiden!

  • Klimmzüge in den Nacken: Meidet diese Übung lieber! Sie ist nicht sonderlich effizient und in der Ausführung (Nackenhaltung) nicht ganz einfach (Foto: Getty Images)
  • Der Hocksprung: Dabei könnt ihr euch die Knie oder Knöchel verletzen (Foto: Getty Images)
  • Zu viel Cardio: Damit verliert ihr euren Muskelzuwachs wieder! Deswegen müssen 36 Stunden zwischen den Workouts liegen (Foto: Getty Images)
  • Dips mit den Armen auf einer Bank hinter sich: Macht lieber Liegestütze oder Dips auf parallelen Barren (Foto: Getty Images)
  • Auf Betonböden springen oder trainieren: Das ist für euren Körper (insb. die Knie) sehr gefährlich! Nicht ohne Grund spielen Basketballer auf Parkett (Foto: Getty Images)

Manche Übungen sollten lieber vermieden werden, denn das Verletzungsrisiko ist zu hoch im Vergleich zum Erfolg, der danach meist ausbleibt. Im Großen und Ganzen sind manche Übungen sogar richtig schlecht...

Zumeist werden Übungen für das Krafttraining empfohlen, doch gibt es auch Bewegungen, die den Körper nicht unbedingt stärken, sondern sogar schwächen. Manche Übungen bergen hohe Verletzungsgefahr in sich und wieder andere können langfristige Schäden hinterlassen.

Achtet also darauf, bestimmte Bewegungen, Hilfsmittel zu vermeiden und wählt den Untergrund immer sorgfältig aus! Denn Sport soll ja schließlich nicht Mord sein...

Maximilian Vogel
Die beeindruckendsten physischen Transformationen von Schauspielern

Die beeindruckendsten physischen Transformationen von Schauspielern


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen