5 Dinge, die ihr nicht machen dürft, wenn ihr perfekte Bauchmuskeln wollt

5 Dinge, die ihr nicht machen dürft, wenn ihr perfekte Bauchmuskeln wollt

Wir alle träumen davon, perfekte Bauchmuskeln zu haben. Aber Achtung, manche Trainingsfehler können euch teuer zu stehen kommen!

Um ineffiziente Trainingseinheiten zu vermeiden, sollte man darauf achten, auf keinen Fall die folgenden Fehler zu machen:

1 – Streckt nicht den Kopf nach vorn! Viele Leute neigen dazu, beim Trainieren der Bauchmuskeln die Arme zu Hilfe zu nehmen. So riskiert man Rückenschmerzen und ihr trainiert damit eher eure Arme als eure Bauchmuskeln.

2 – Achtet auf die richtige Atmung! Die Atmung ist ein Punkt, der in Fitnessstudios oft vernachlässigt wird. Achtet darauf, euren Bauch beim Ausatmen nicht zu dehnen. Versucht, ihn in der gleichen Position zu halten, um eine schönere Muskelzeichnung zu erzielen.

3 – Macht Bauchmuskelübungen im Hängen! Sie sind viel schwieriger, aber die Ergebnisse sind dafür auch umso beeindruckender. Denkt bei euren Trainingssessions daran, regelmäßig Übungen im Hängen einzuflechten.

Auch interessant
Zombie-Bauchmuskelübung: Eine Übung für ein unglaubliches Sixpack!

4 – Trainiert regelmäßig! Alle eure Bemühungen werden umsonst sein, wenn ihr die Regelmäßigkeit eurer Trainingseinheiten vernachlässigt. Seht mindestens 5 Sessions pro Woche vor. Am besten ist es natürlich, jeden Tag zu trainieren.

5 – Denkt nicht nur an eure Bauchmuskeln! Auch wenn es sich um eine Trainingssession handelt, bei der gezielt eine bestimmte Muskelgruppe trainiert wird, solltet ihr nicht vergessen, dass euer gesamter Körper arbeitet. Denkt daran, eure Füße während der Übungen zusammen zu halten, um so effizient wie möglich zu sein.

• Maximilian Kunze
Weiterlesen