Das sind die hässlichsten Tiere der Welt

Die Natur hält so manch eine Überraschung für uns bereit! Das beweisen diese unglaublichen Tiere, von denen eines noch seltsamer aussieht als das andere... Hier kommen ein paar Exemplare, die bei der Verteilung von Schönheit ganz hinten in der Reihe standen.

Die Natur ist dazu in der Lage, jede Menge Wunder zu erschaffen: Landschaften, Tiere von atemberaubender Schönheit. Aber offensichtlich haben nicht alle Lebewesen in gleichem Maße von Mutter Naturs Schönheit profitiert.

Manche Arten sehen reichlich seltsam aus, was ihnen einen Platz unter den "hässlichsten Tieren der Welt" verschafft, was natürlich nur die äußerliche Erscheinungsweise betrifft und keineswegs abwertend gemeint sein soll oder Menschen die Begründung geben sollte, diesen Tieren Böses anzutun oder sie gar auszurotten. Denn sie sind trotz oder gerade wegen ihrer Hässlichkeit einzigartig. Hier kommt eine kleine Übersicht über diese Kreaturen, die von Mutter Natur nicht gerade verwöhnt worden sind.

- Das Fingertier oder Aye-Aye ist ein kleiner Primat aus Madagaskar. Dieses nachtaktive Tier ist für seine großen Augen und seine langen Finger bekannt.

- Der Blobfisch, der in der Tiefsee lebt, wurde mehrfach zum hässlichsten Tier der Welt ernannt.

- Der Uakari ist ein amerikanischer Kurzschwanzaffe, der anhand seines haarlosen, hochroten Kopfes leicht zu erkennen ist.

- Der Marabu ist ein beeindruckender Stelzvogel, aber sein federloser Kopf und Hals sind nicht gerade förderlich für seine Schönheit.

- Was Haare angeht, so braucht der gestreifte Anglerfisch definitiv auf niemanden neidisch zu sein. Allerdings verleiht ihm seine "Haarpracht“ ein reichlich seltsames Aussehen.

- Mit seinen spärlichen Haaren und seinen Hörnern ist das Wüstenwarzenschwein oder Phacochoerus aethiopicus nicht gerade das schönste afrikanische Tier.

- Der Sternmull oder Sternnasenmaulwurf ist ein kleiner Maulwurf, der sich durch die seltsame Sternform seiner Schnauze auszeichnet.

- Der Teufelsangler ist ein Tiefseefisch mit sehr speziellem Aussehen. Er hat ein Organ, das Licht produziert, um seine Beutetiere anzulocken.

- Hypsignathus monstrosus – der lateinische Name dieser großen Fledermaussagt so einiges über ihr Aussehen. Besonders der Kopf ist ziemlich ausgefallen.

Auch interessant
Kann man allein durch Nachdenken Kalorien verbrennen?

- Trotz seines abstoßenden Aussehens ist der Nacktmull ein Tier mit faszinierenden Fähigkeiten.

- Der Seewolf hat einen Kopf mit vollen Wangen und dicken Lippen, was dazu führt, dass er nicht gerade freundlich wirkt.

- Der Nasenaffe ist ein Affe, der auf Borneo lebt und dessen Nase ziemlich beeindruckend ist. Übrigens handelt es sich dabei um ein wichtiges Mittel der Verführung! In unserer Bildergalerie könnt ihr noch mehr angsteinflößende Tiere entdecken!

Maximilian Vogel
Das ist die Top 10 der gefährlichsten Tiere der Welt

Das ist die Top 10 der gefährlichsten Tiere der Welt


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen