Mit diesen 3 Hausmitteln kannst du verfärbte Haare retten

Du wolltest die Friseurkosten sparen und hast selbst Hand beim Haarefärben angelegt, bist nun aber mit dem Ergebnis unzufrieden? Das ist natürlich sehr ärgerlich. Aber keine Sorge, es gibt eine Reihe verschiedener SOS-Hausmittel, die dir bei einem Farbunfall helfen können.

Wenn du dir deine Haare verfärbt hast, das Ergebnis fleckig ist oder einen Grünstich hat und überhaupt nicht so aussieht, wie du sie dir gewünscht hast, musst du nicht direkt zu haarschädigenden Chemikalien greifen. Deine Haare lassen sich auch mithilfe ein paar einfacher Hausmittel retten. Wie gut diese Methoden die Farbe aus deinen Haaren ziehen, ist allerdings abhängig von dem Farbmittel, das du verwendet hast.

Getönte Haare lassen sich leicht entfärben

Bei einer Tönung legen sich die Farbpartikel lediglich um die einzelnen Haare, sodass sich die Farbe leicht auswaschen lässt. Bei einer Coloration handelt es sich um eine dauerhafte Färbung, hier gelangen die Farbpartikel laut Schwarzkopf in die Schuppenschicht, das Innere des Haars, was es schwieriger macht, die Farbe wieder zu entfernen.

Eine dauerhafte Färbung ist tatsächlich dauerhaft. Die Farbe lässt sich nicht mehr aus dem Haar entfernen, in diesem Fall musst du das Ganze herauswachsen lassen.

1. Vitamin C bei Grünstich

Hat das Ergebnis einen Grünstich? Das kann beim Blondieren sehr leicht passieren. In diesem Fall kann es helfen, die Haare mit Vitamin-C- oder Aspirin-Tabletten zu bearbeiten, wie Sonja Thoma vom Haarsalon “Thoma & Bari” in Wien gegenüber dem Kurier bekundet.

Löse hierfür die Tabletten mit einer kleinen Menge Wasser auf, sodass eine dickflüssige Paste entsteht. Trage die Paste auf das feuchte Haar auf und lasse sie ca. eine Stunde einwirken, bevor du das Ganze wieder auswäscht. Diese Methode hilft allerdings nur, wenn die Färbung noch recht frisch ist.

2. Peeling wirkt bei einer Tönung entfärbend

Hast du eine Tönung verwendet, wäscht sich die Färbung nach einiger Zeit aus, denn die Farbpartikel liegen lediglich um die einzelnen Haare. Mit einem natürlichen Peeling kannst du den Prozess beschleunigen.

Ein Peeling kannst du ganz einfach selbst herstellen, vermische dafür einfach Kaffeesatz mit Zucker und Wasser und verteile die Paste auf dem feuchten Haar. Lasse das Peeling kurz einwirken und spüle es dann aus.

3. Haare mit Backpulver um bis zu zwei Nuancen heller

Backpulver wird gerne zum Putzen verwendet, um hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen. Das weiße Pulver kann dir aber auch dabei helfen, etwas Farbe aus deinen Haaren herauszuziehen (bis zu zwei Nuancen). Vermenge dafür einfach zwei Päckchen Backpulver mit ca. 250 ml lauwarmen Wasser. Trage die Mischung auf dein Haar auf und lasse sie 20 Minuten einwirken.

Da der Entfärbungsvorgang für trockene Haare sorgen kann, solltest du anschließend unbedingt eine Haarmaske auf dein Haar auftragen.

Auch interessant:

Diese Lebensmittel führen zur Reduktion von grauen Haaren

Sie will sich die Haare färben - zwei Tage später entkommt sie nur knapp dem Tod

"Loch in den Haaren": Neues Corona-Symptom erst Monate nach der Infektion entdeckt

Haarausfall stoppen mit diesen simplen Tipps Haarausfall stoppen mit diesen simplen Tipps