Sie entdecken diese augenlose Kreatur am Strand. Dann mischen sich Twitter-User ein

Sie entdecken diese augenlose Kreatur am Strand. Dann mischen sich Twitter-User ein

Bewohner von Texas haben eine gestrandete Kreatur gefunden. Sie erregt besonderes Aufsehen, da sie keine Augen besitzt. Um herauszufinden, um was es sich handelt, hat eine Frau Bilder des Meerestieres auf Twitter gestellt, damit ihr Experten eine Antwort geben.

Augenloses Seeungeheuer  

Neugierig geworden durch seine bizarre Erscheinung, postet eine junge Frau ein Foto auf Twitter, in der Hoffnung den Namen der seltsamen Kreatur zu erfahren. Mit ihrer Frage: "Ok, Twitter, was ist das für ein Ding?" löst sie einen Sturm an Antworten aus.

Auch interessant
Moment, hier stimmt doch was nicht: Optische Täuschungen

Das Seeungeheuer, das an den Strand in Texas gespült wurde, hat keine Augen, der Kopf scheint nicht anwesend zu sein, sein Körper ist lang und sein Mund ist voll von scharfen Zähnen. 

Biologen auf Twitter zur Stelle 

"Auf den ersten Blick sah es aus wie ein Ungeheuer, das aus den Meerestiefen kommt", erklärt Preet Desao gegenüber der Daily Mail. Doch sie kann sich keinen Reim auf das Tier machen und so kommen ihr Biologen auf Twitter zu Hilfe und lösen schließlich das Rätsel. Demnach handelt es sich um eine aalartiges Meerestier, dem sogenannten Schlangenaal. Diese haben ganz kleine Augen.

Dass die gefundene Kreatur keine Augen haben, erklären sich die Spezialisten damit, dass weiche und schwammige Gewebe und Organe, wie diese Augen normalerweise die ersten sind, die verschwinden, wenn ein Tier stirbt und die Verwesung einsetzt. 

• Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen