Nach Herzinfarkt von Harald: Darum muss jetzt Silvia Wollny für ihn weiterkämpfen

Nach Herzinfarkt von Harald: Darum muss jetzt Silvia Wollny für ihn weiterkämpfen

Seitdem Silvia Wollny mit dem Herzinfarkt ihres Lebenspartners konfrontiert wurde, durchlebt die deutsche Reality-TV-Darstellerin eine harte Zeit. Jetzt muss sie erneut Stärke beweisen, denn die Geschichte rund um Haralds Gesundheitszustand ist noch lange nicht zu Ende...

Lange nach seinem schweren Herzinfarkt geht es Harald Elsenbast noch immer nicht gut, er muss sich mehrere Wochen lang im Krankenhaus erholen. Eine emotionale Berg- und Talfahrt für die Wollnys, vor allem Silvia ist nervlich in dieser Zeit immer wieder mal am Ende. Jetzt muss sie sich auch noch gegen den Vorwurf zur Wehr setzen, Haralds Herzinfarkt sei nur inszeniert gewesen, wie das ok-magazin berichtet.

Harald erleidet schweren Herzinfarkt  

Zusammen im Türkei-Urlaub mit der Familie erleidet Harald Elsenbast einen schweren Herzinfarkt, muss nachts sogar noch notoperiert werden. Danach beginnt ein ständiges Auf und Ab für den 58-Jährigen - und auch an den Wollnys geht das nicht spurlos vorbei. Silvia wacht wochenlang am Krankenbett ihres Verlobten, sein fragiler Gesundheitszustand macht sie und ihre Kinder nervlich völlig fertig. Jetzt gibt es plötzlich Hater im Internet, die behaupten, Haralds Herzinfarkt sei nur inszeniert gewesen.

Auch interessant
„Ärzte versuchen ihr Menschenmögliches“: Jens Büchner kämpft um sein Leben

Silvia wehrt sich gegen die Vorwürfe  

Ein Vorwurf, der Löwenmutter Silvia eindeutig zu weit geht - sie wehrt sich im Netz und erklärt in ihrer Instagram-Story (Video): "Mit der Gesundheit eines Menschen macht man keine Show. Wer sowas erzählt, dem wachsen Karotten aus dem Kopf!" Klare Worte gegenüber den Hatern. Bleibt nur zu hoffen, dass die Vielfach-Mutti mit ihrem Statement für klare Fronten gesorgt und die bösen Stimmen endlich zum Schweigen gebracht hat...

• Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen