Youtuber PewDiePie hat die Nase voll: "Sich um diese Dinge zu kümmern, ist Zeitverschwendung"

Youtuber PewDiePie hat die Nase voll: "Sich um diese Dinge zu kümmern, ist Zeitverschwendung"

PewDiePie ist mit über 100 Millionen Abonnenten der erfolgreichste Youtuber der Welt, seine Let's Plays sind mittlerweile legendär. Jetzt wendet sich der Youtuber in einem Video an seine Fans, in denen er ihnen erklärt, warum diese schon seit einer Weile auf einen Teil seines Kanals verzichten müssen.

Felix Kjellberg, wie PewDiePie mit bürgerlichem Namen heißt, widmet sich seit einiger Zeit nicht nur Videospielen, sondern produziert auch Unterhaltungsvideos anderer Art, so zum Beispiel Reaction Videos oder die PEW-News, auf die seine Abonnenten seit einiger Zeit aber verzichten müssen. In einem Video erklärt er nun, warum das so ist.

Zeitverschwendung

Nachdem PewDiePie seinen Fans ein schlimmes Geständnis macht, erklärt er diesen nun, was es mit seiner Pause im Bereich News auf sich hat. In seinen PEW-News setzt sich der Schwede vor allem mit aktuellen Neuigkeiten auf Youtube auseinander. Meist handelt es sich dabei recht belanglose Themen, die er mit seinem ganz eigenen Humor durch den Kakao zieht. Genau wegen dieser Belanglosigkeit ist jetzt aber Schluß mit diesem Teil seines Kanals:

Sich um diese Dinge zu kümmern, ist Zeitverschwendung. Ich möchte mein Leben nicht damit verbringen, mir über so etwas Gedanken zu machen. Vertrau mir, ich tue dir einen Gefallen, indem ich die Pew News nicht mache – du musst nichts über solche Dinge wissen, sie sind nicht wichtig.

Der beliebte Youtuber nutzt den Moment auch gleich, um mit anderen Gerüchten über ihn aufzuräumen.

Die Spende wird kommen

Ursprünglich will PewDiePie eine großzügige Summe (50.000 Dollar) an einen Verein spenden, der sich für die Bekämpfung von Antisemitismus einsetzt (genau der wird ihm übrigens vorgeworfen). Die Spende zieht er allerdings zurück und erklärt jetzt auch, warum er so gehandelt hat.

Es sind Menschen aus dem Internet, die den Youtube zum Umdenken bringen. Sie fragen ihn, warum er sein Geld genau dieser Wohltätigkeitsorganisation spenden möchte, da genau diese sich sehr erfreut darüber gezeigt habe, als dem Schwede die Zusammenarbeit mit Disney gekündigt wird. Außerdem seien einige Handlungen der Organisation in der Vergangenheit als äußerst fragwürdig einzustufen.

Auch interessant
Mbappé: Das sind die Gründe, die einer Vertragsverlängerung bei PSG im Wege stehen

PewDiePie selbst stellt Recherchen an und findet die Organisation bei weitem nicht so schlimm wie all jene, die ihn vor der Charity warnen, zieht das Spendenversprechen aber trotzdem mit der Begründung "Es hat für mich einen keinen Sinn gemacht, ihnen die Spende zukommen zu lassen" zurück. Er betont aber gleichzeitig auch, immer noch für denselben Zweck spenden zu wollen und ruft seine Fans dazu auf, ihm vertrauenswürdige Organisation zu nennen.

Einen kleinen Hoffnungsschimmer für die News scheint es aber noch zu geben: Sollte etwas wirklich Wichtiges auf Youtube passieren, verspricht PewDiePie, dies in einem seiner Videos aufzugreifen. Wir sind gespannt, wann das sein wird.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen