Neues Virus dominiert bereits in Europa und bedroht unsere Lebensgrundlage, die Bienen

Bisher galt der Mensch als die größte Bedrohung der Bienen. Jetzt wurde jedoch ein Virus nachgewiesen, das in Europa bereits dominant ist und noch gefährlicher für sie ist.

Die Bienen gelten als das "wichtigste Tier für Mensch und Natur". Forscher:innen der Universität Halle warnen jetzt vor einem neuen Virus, das für unsere Honigbienen zur Gefahr wird.

Krüppelflügelvirus bedroht unsere Bienen

Dabei handelt es sich um das Krüppelflügelvirus, das wie der Name bereits erkennen lässt, die Flügel der Bienen und Insekten verkümmern lässt. Dadurch können sie nicht mehr fliegen und sich ernähren und sterben.

Bienenforscher Prof. Dr. Robert Paxton von der Universität Halle erklärt gegenüber der Bild den Ernst des Virus, das unsere Honigbienen angreift:

Das Krüppelflügelvirus ist definitiv die größte Bedrohung für Honigbienen. Unsere Laborstudien haben gezeigt, dass die neue Variante Bienen schneller tötet und dass sie gleichzeitig besser übertragen wird.

Übertragen wird dieses Virus von Milben, genauer genommen von der 1,5 Millimeter großen Varroarmilbe. Diese fallen zudem auch die Puppen der Bienen, was ein großes Problem ist.

In Europa ist das Virus bereits dominant

Die Forscher:innen finden zudem heraus, dass das Krüppelflügelvirus bereits weltweit nachgewiesen wurde und in Europa sogar schon dominant geworden ist.

In den 1980er Jahren wurde die ursprüngliche Form zum ersten Mal in Japan entdeckt. Bei dem Krüppelflügelvirus, das in der Bienenbevölkerung zurzeit sein Unwesen treibt, dürfte es sich um eine Weiterentwicklung des Virus handeln.

Auch interessant:

Bienen bringen ungeahnte Kräfte auf, um sich zurückzuholen, was ihnen gehört

Raubtier nähert sich Bienenstock: Mit der Reaktion der Bienen hat es nicht gerechnet

Diese Bienen-Art kann sich selbst Klonen und wird damit zur Gefahr für uns alle

Großbritannien impft bereits gegen Affenpocken Großbritannien impft bereits gegen Affenpocken