Hübsche UFC-Kämpferin vermasselt Fight und postet knackige Fotos als Wiedergutmachung

Hübsche UFC-Kämpferin vermasselt Fight und postet knackige Fotos als Wiedergutmachung

Angela Magana hat einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie die ihr versprochene MMA-Karriere nie machen wird. Vielleicht hat sie als Nacktmodel bessere Chancen?

Angela Magana hat eine Zickzack-Karriere hinter sich. Auf die amerikanische Freistilringerin wurden bei der UFC große Hoffnungen gesetzt. In der 20. Staffel der Reality-Show The Ultimate Fighter machte sie viel von sich reden. Dann hat sie gegen die Irin Aisling Daily verloren. Aufgrund ihrer Figur betrachtete die UFC sie als ihr Aushängeschild. Doch dann musste sie in drei Wettkämpfendrei Niederlagen einstecken. Ihr Rizin-Comeback hat sie ebenfalls vermasselt.

Auch interessant
Diese Familienmutter entscheidet sich, im Oktagon zu kämpfen. Doch das bereut sie schnell!

Ihr erster Wettkampf nach dem Vertragsende mit der UFC hätte sie eigentlich wieder in den Sattel zurückbringen sollen. Doch dann verlor sie in der zweiten Runde gegen die talentierte junge Japanerin Kanako Murata. Insgesamt kann Magana 11 Siege und 10 Niederlagen verzeichnen.

Angesichts ihrer ungewissen Karriere als Freistilringerin hat sie schon öfters ihre heißen Kurven ins Bild gesetzt und Fotos und Videos mit viel nackter Haut in Umlauf gebracht. Am Rande des verlorenen Wettkampfes bei Rizin FF ließ sie mehrere Nacktfotos von sich machen und in Umlauf bringen. Sollte da jetzt etwa eine Karriere als Nacktmodel anstehen?

• Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen