Willi Herren lästert über Michael Wendlers Laura: Dann eskaliert bei einem Konzert die Situation

Willi Herren lästert über Michael Wendlers Laura: Dann eskaliert bei einem Konzert die Situation

Willi Herren und Michael Wendler werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr - doch jetzt fliegt der eine auch noch wegen dem anderen während seines Auftritts von der Bühne.

Schon im "Sommerhaus der Stars" geraten die Schlagersänger Willi Herren und Michael Wendler aneinander und hinterher ist nichts mehr zu retten. Der Wendler gibt sogar zu, dass Herren ihm sein Herz gebrochen habe. Nun geht der Streit der beiden in eine zweite Runde und so weit, dass Willi Herren sogar von der Bühne zitiert werden muss, wie RTL berichtet.

Willi Herren macht sich bei Auftritt über Wendlers Laura lustig

Bei "Olé auf Schalke" feiern Schlagerfans zusammen mit ihren Stars das Finale der größten Party-Tour Deutschlands. Mit dabei sind auch Willi Herren und Michael Wendler. Doch bei seinem Auftritt verhält sich Herren so daneben, dass sogar der Veranstalter einschreiten muss.

Der Grund: Bei seinem "Gaucho"-Song macht Herren sich über Wendlers Freundin Laura lustig. Aus den Sätzen "So gehen die Gauchos" textet Herren kurzerhand um: "So geht die Laura ..." - auch eine entsprechende Geste hat er parat.

Veranstalter bricht Herrens Auftritt ab

"Olé"-Veranstalter Markus Krampe findet das Ganze überhaupt nicht lustig und bricht den Auftritt des 44-Jährigen, den er aus dem Backstage-Bereich live mitverfolgt, umgehend ab: "Für mich ist der Bogen hier überspannt worden. Wir sind zu professionell bei der Olé Party-Tour, um solche Kindereien mitzumachen." Und weiter: "Für uns steht fest, dass wir nicht möchten, dass unsere Künstler oder deren Lebenspartner auf der Bühne beleidigt werden", so Krampe gegenüber dem Sender.

Nach dem Abbruch seiner Performance gibt es zwischen Veranstalter und Herren im Backstage noch ein Gespräch. Kurz daraufhin macht sich Herren aus dem Staub. Krampe erklärt: "Leider hat Willi Herren keine Einsicht gezeigt und solch ein Verhalten können wir nicht tolerieren."

Michael Wendler: "Für mich ist der Deckel zu"

Für Michael Wendler hingegen, der nur zwei Stunden vor Willi Herren auf der selben Bühne steht, scheint das Thema schon lange abgeschlossen zu sein, wie er knapp formuliert: "Für mich ist der Deckel zu."

Auch interessant
Horror-Erlebnis bei André von ApeCrime: Er wird Opfer krimineller Machenschaften

Kurz nach dem Debakel meldet sich Willi Herren auf Facebook zu Wort. Dort schreibt er:

Was jetzt auf Schalke passiert ist, habe ich auch noch nicht erlebt. [...] Meine Meinung: So geht PR! PR die geht so!!!! Für die Veranstaltung und auf meine Kosten. Und die der Fans, die gerne meinen kompletten Auftritt gesehen hätten.
Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen