Tierattacke: Michael Wendler und Laura werden auf Safari böse überrascht

Tierattacke: Michael Wendler und Laura werden auf Safari böse überrascht

Der Wendler und seine Laura scheuen sich nicht davor, ein jedes Abenteuer gemeinsam zu meistern - doch mit dieser tierischen Attacke hätten sie wohl nicht gerechnet...

Der Wendler und seine Laura erleben ja so manch ein Abenteuer zusammen: Ob die Teilnahme im "Sommerhaus der Stars" oder der erste gemeinsame Besuch bei seiner Mutter - dieses Pärchen geht gemeinsam durch dick und dünn. So auch jetzt, als die beiden auf Mallorca an einer Safari teilnehmen und mit dem tierischen Wildleben konfrontiert werden...

Wendler und Laura besuchen Safari-Park

Am Wochenende tritt Michael Wendler im Megapark auf Mallorca auf - doch bis es so weit ist, wollen er und seine Laura die gemeinsame Zeit nutzen und entscheiden sich dazu, einen Safari-Park zu besuchen. Dank Instagram-Story hält der Schlagerstar dabei seine Fans hautnah auf dem Laufenden.

Zunächst erklärt der 47-Jährige seinen Followern, dass man in einen solchen Park im Auto durchfährt und dieses dabei nicht verlassen soll. So weit, so gut. Doch von Tieren ist erstmal weit und breit keine Spur. Der "Sie liebt den DJ"-Interpret scherzt: "Vielleicht ist das ja ein Zoo ohne Tiere."

Frecher Affe erleichtert sich auf Leihwagen

Dann plötzlich werden die beiden von einem Affen besucht, der er sich erstmal auf dem Auto der beiden gemütlich macht. Der Wendler kriegt sich nicht mehr ein und ruft euphorisch: "Wie geil ist denn das!" Laura und er sind völlig fasziniert, als der Affe plötzlich auf den Autospiegel pinkelt. Der Wendler erleichtert: "Gut, dass das ein Leihwagen ist."

Auch interessant
Neue Krokodilart? Orangefarbene Krokodile in Höhle entdeckt

Das ist jedoch noch längst nicht alles, denn der Affe entscheidet sich anschließend dazu, dem kleinen Geschäft noch ein großes anzuhängen, was auch dem Wendler nicht verborgen bleibt: "Jetzt kackt der noch", stellt der Schlagerstar fest und kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus: "Das darf doch nicht wahr sein!"

Doch irgendwann hat selbst ein Wendler genug von dem außergewöhnlichen Schauspiel und als dann noch wenig später ein Zebra beginnt, den Scheibenwischer des Leihwagens anzuknabbern, hat die Geduld des Schlagersängers ein Ende: "Das geht nicht. Da müssen wir jetzt leider wieder Gas geben."

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen