Millionärin mit unfassbarem Angebot: Der Mann, der das mit ihr tut, kassiert 70.000€

Millionärin mit unfassbarem Angebot: Der Mann, der das mit ihr tut, kassiert 70.000€

Vor sechs Jahren wird Jane Park als jüngste Lotto-Gewinnerin Englands berühmt - jetzt erkennt die Blondine die Nachteile des Reichtums und will durch ein äußerst fragwürdiges Angebot Abhilfe schaffen. 

Reichtum kann für kurze Zeit glücklich machen - auf längere Sicht allerdings auch sehr einsam. Das muss Englands jüngste Millionärin Jane Park am eigenen Leib erfahren. Wie die Bild berichtet, sucht die 23-Jährige jetzt die große Liebe mithilfe eines fragwürdigen Jobangebots. 

Auch interessant
Er schläft neben seiner Freundin ein: Als er am Morgen aufwacht, folgt der Schock!

Jane Park sucht online nach Bewerbern 

Vor sechs Jahren erlangt die Blondine schlagartige Berühmtheit, als sie mit 17 Jahren umgerechnet 1,15 Millionen Euro im Lotto gewinnt. Doch mit dem Reichtum kommt auch ein großes Problem: Das Finden eines Partners. Weil Jane Park nun endgültig die Schnauze voll davon hat, auf Männersuche zu gehen, hat sie eine Idee: Sie bietet es als Job an, der Mann an ihrer Seite zu sein, und bezahlt dafür 69.000 Euro im Jahr. Interessierte Bewerber können sich auf einer eigens dafür eingerichteten Casting-Webseite auf den Job bewerben. Einen Haken hat das Ganze jedoch: Wer sich online für das Auswahlverfahren bewirbt, kann außerdem Teil einer TV-Dokumentation werden, die 2019 laufen soll. 

Kann man mit Geld die wahre Liebe finden? 

Ein Bekannter, der anonym bleiben will, ist von Janes menschlichen Qualitäten jedenfalls mehr als überzeugt: „Jane ist unglaublich und hat sehr viel zu geben.“ Ihr Problem sei der Fluch des Reichtums und die daraus resultierende Frage, ob sie für ihre Persönlichkeit oder ihr Bankkonto geliebt werde, so der Bekannte weiter. Jetzt stellt sich allerdings die Frage, ob es dementsprechend sinnvoll ist, einen Mann dafür zu bezahlen, dass er der Partner ist. Nur um dann zu hoffen, dass er dann die inneren Werte seiner Freundin/Arbeitgeberin schätzt...?

Um das Geld dürfte es der 23-Jährigen jedenfalls nicht zu schade sein - schließlich verklagt sie erst 2017 die Lotterie, weil der Millionen-Gewinn ihr Leben zum Alptraum gemacht hätte...

• Simon Nowak
Weiterlesen