13 Fitnessbetrüger, die zu Synthol gegriffen haben

  • Natürlich sieht anders aus
  • Das sieht nicht nach zu viel Training aus, sondern nach zu viel Synthol
  • Er scheint die Unterarme vergessen zu haben
  • Er lässt uns glauben, dass die Hanteln ihm zu seinem Oberarm verholfen haben
  • Der Oberarm scheint größer zu sein als der Oberkörper

Synthol ist ein Öl, das ausgeprägte Muskeln vortäuschen soll. Die Substanz wird direkt in den Muskel injiziert und verursacht unnatürliche, unästhetische Veränderungen. Die Folge: Peinliche Bodybuilding-Imitatoren mit lächerlichem Auftreten, das jedoch zugleich höchst gefährlich ist. Die gesundheitlichen Risiken sind nämlich enorm: Wenn es in die Venen oder in die Lunge gelangt, so ist dies sogar der sichere Tod.

Kirill Tereshin ist nicht der einzige, der es mit der Nutzung von Synthol übertreibt. In unserer Galerie stellen wir euch Menschen vor, die leider zu faul zum Sport waren und lieber zu Synthol gegriffen haben. Entscheidet selbst, wie gut oder schlecht ihr das findet. Falls ihr eure Muskeln ohne Chemie aufbauen wollt, esst lieber proteinhaltige Lebensmittel und macht Sport. Das ist viel beeindruckender!
• Simone Haug
Die ultimative Vorher-Nachher-Galerie: So haben sich diese Bodybuilding-Legenden nach dem Ende ihrer Karriere verändert

Die ultimative Vorher-Nachher-Galerie: So haben sich diese Bodybuilding-Legenden nach dem Ende ihrer Karriere verändert


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen